Nachdem das neue $(LB695502:BMW 1er M Coupé)$ als Speerspitze das Auslaufen der aktuellen Generation des  1er eingeläutet hat, geben die Bayern nun erstmals einen konkreten Ausblick auf die 2011er Modelle von Coupé und Cabrio. Beide werden ihre Weltpremiere auf der Detroit Motor Show im Januar 2011 feiern und beide werden weiter ihren bisherigen Werkscode – E82 und E88 – behalten. Denn anders als die Ende 2011 komplett neu kommenden Drei- und Fünftürer, basieren Coupé und Cabrio noch nicht auf der neuen F20-Plattform. Schließlich sind sie erst drei beziehungsweise zwei Jahre alt. Doch ein Facelift tut Not, und so geben sich die beiden Zweitürer schon auf den ersten Blick als neu zu erkennen: Überarbeitete Schürzen vorne und hinten, neue 17- und 18-Zoll-Alus und – ganz wichtig bei einem Facelift – von weitem zu erkennende Scheinwerfer- und Rückleuchten-Veränderungen. 

Überblick: News und Tests zu BMW

Letztere bekommen LED-Leuchtkörper implantiert, vorne sorgt hingegen eine Akzent-Blende für einen aggressiveren Look. Außerdem gibt's für Coupé und Cabrio nun ein auffälliges Tagfahrlicht. Doch auch technische Innovationen kommen zum Einsatz. So konnten die BMW-Ingenieure mittels eines "Air Curtains" – also eines Luft-Vorhangs – den Luftwiderstand in den vorderen Kotflügeln reduzieren. Erzeugt wird der Luft-Vorhang durch neue Luftöffnungen in der Frontschürze, bewirken soll er eine Reduzierung des Spritkonsums. Weniger revolutionär, aber nicht minder wichtig bei einem Facelift sind neue Farben und Materialien für den Innenraum. Coupé und Cabrio punkten hier mit dem neuen Stoffbezug "Network" in Magmabraun und den neue Ledervarianten "Boston Oyster" und "Boston Savannebeige". Weitere neue Optionen sind ein Sport-Lederlenkrad mit Schaltwippen, wahlweise auch als M Lederlenkrad mit Schaltwippen. Marktstart ist im Frühjahr 2011.

Von

Stephanie Kriebel