BMW 3er E46: M5 E39, V8, Gebrauchtwagen

BMW 3er E46: M5 E39, V8, Gebrauchtwagen

BMW 350i: die perfekte M3-Alternative?

Dieser rote BMW E46 wurde aufwendig mit M3-Teilen umgebaut. Unter der Haube steckt der Fünfliter-V8 aus dem M5. Jetzt wird das Unikat verkauft!
Gepflegte BMW M3 E46 werden immer teurer! Vor allem M3-Handschalter sind extrem gesucht und kaum noch unter 30.000 Euro zu finden. Warum also nicht gleich die perfekte M3-Alternative selber bauen? Im bayerischen Anzing wird ein einmaliges BMW 3er Coupé (E46) verkauft. Unter der Haube dieses E46 steckt kein Reihensechszylinder!

Mit dem V8 mutiert der E46 zum BMW 350i

Könnte auch ab Werk so ausgeliefert wurden sein: Der große V8 passt perfekt ins 3er Coupé!

Den BMW M3 E46 gab es ausschließlich mit dem hochdrehenden Reihensechszylinder (S54) mit 343 PS, ein Achtzylinder wurde werksseitig nie im E46 angeboten. Mit einem gewaltigen 5,0-Liter-V8 unter der Haube mutiert dieses imolarote 3er Coupé zum BMW 350i! Der S62-Motor stammt aus einem BMW M5 E39 Facelift, leistet serienmäßige 400 PS und hat laut Angebot gerade mal 30.106 Kilometer auf der Uhr. Trotz des Größenunterschieds passt der V8 problemlos in den Motorraum des 3er. Im selben Prozess wurde auch gleich die Sechsgang-Handschaltung aus dem M5 in den E46 implantiert, allerdings mit verkürzten Schaltwegen. Seit dem aufwendigen Umbau sei der E46 nur etwa 7000 Kilometer bewegt worden.
Mit dem Motorwechsel ging der Umbau allerdings erst so richtig los, denn am 3er Coupé wurde so gut wie jedes Teil getauscht. Die Vorderachse stammt vom M3 E46, während die Hinterachse einem Z4 entliehen wurde. Bremsanlage und 19-Zoll-Felgen sind Originalteile vom begehrten M3 CSL und waren mit Sicherheit nicht günstig. Beim Fahrwerk entschied sich der Umbauer für ein H&R-Gewindefahrwerk. Ganz offensichtlich wurden für diesen BMW nur hochwertige Teile verwendet – darunter die Ölwanne vom Alpina B8 E36.

Sportlich, aber dezent

Die originalen Competition-Felgen des M3 CSL sind extrem begehrt und sehr teuer.

Optisch ist das E46 Coupé ein Undercover-M3. Der Vierrohrauspuff von Friedrich Motorsport, die Motorhaube mit Powerdome und die Stoßstange sorgen für einen unauffälligen M3-Look. Allerdings fehlen die stilistischen Kiemen und die ausgestellten M3-Radhäuser – so wirkt der 3er sportlich, bleibt aber trotzdem dezent. Nur Kenner identifizieren den GFK-Heckdeckel mit integrierter Abrisskante, der original vom M3 CSL stammt.
Auch im Innenraum ist dezente Sportlichkeit Trumpf. Die schwarze Lederausstattung stammt, genau wie Lenkrad und Schaltknauf, vom M3 E46. Die Instrumenteneinheit mit 300 km/h-Tacho wurde vom Motorenspender M5 E39 entliehen. Die M3-Einstiegsleisten und die original Außenspiegel zeugen von viel Liebe zum Detail. Hinzu kommen Ausstattungshighlights wie Xenon, Navi Professional und das Harman/Kardon-Soundsystem.

Kaum teurer als ein M3 E46 Coupé

"Sportwagen Teiber" platziert den ganz besonderen BMW 350i unter 40.000 Euro: Mit 39.500 Euro scheint der hochwertige 3er-Umbau fair eingepreist. Schließlich kosten gepflegte M3 E46 im Originalzustand inzwischen schnell 30.000 Euro und mehr – und sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt immer schwerer zu finden. Einen Vergleichspreis zu finden, ist quasi unmöglich: Dieses 3er Coupé mit M5-Motor gibt es so kein zweites Mal!

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.