Dass BMW einen M3 Touring in Serie bauen wird, hat die M GmbH bereits im Sommer 2020 offiziell angekündigt. Damit wurde zum ersten Mal die Kombi-Variante des M3 von der Chef-Etage abgesegnet, sie könnte noch 2022 präsentiert werden. Passen würde es, denn die M GmbH wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Bis ein Kombi-M3 bei den Händlern steht, kann es aber durchaus bis 2023 dauern. Jetzt haben die Münchener das Auto in einem Youtube-Video quasi selbst geleakt!
Kaufen
BMW M3  !! SPERRFRIST 10. März 2021	00:01 Uhr !!

BMW M3 mit Rabatt kaufen

Bei carwow.de gibt es die BMW M3-Limousine mit einer durchschnittlichen Ersparnis von 11.187 Euro.

Nachdem der erste M3 Touring-Prototyp aus dem Jahr 2000 besprochen wird, zieht man tatsächlich das Tuch ein Stück vom ersten M3-Serienkombi. Gezeigt wird nur das Heck, aber gerade darauf kommt es schließlich an. Wie erhofft übernimmt der Touring die massige Schürze mit schwarzem Diffusor und vier Endrohren von der Limousine.
BMW M3 Touring
Im Video ist das Heck des neuen M3 Touring zu sehen. Die mächtige Schürze steht im genauso gut, wie der Limousine.
Nur der Dachkantenspoiler fällt etwas dezenter aus, als wir uns das ausgemalt hätten: Scheinbar bekommt der Sport-Kombi den vom regulären 3er Touring, erhält aber zusätzlich eine kleine, schwarze Lippe vor der Unterkante. Was die Front angeht, ist stark davon auszugehen, dass BMW auch dem Touring die große Doppelniere verpassen wird und sich das Design insgesamt nicht von dem der Limousine unterscheidet.

Teaserbilder zeigen Innenraum mit großem Curved-Display

Ende Januar gab es außerdem einige interessante Teaserbilder auf Instagram. Dort zeigte sich der M3 Touring noch gut getarnt auf einem zugefrorenen See in Schweden und hat ein neues Detail preisgegeben: Der Kombi bekommt BMWs aktuelles iDrive 8-Infotainment mit großem Curved-Display, dass seine Premiere im Elektro-SUV iX gefeiert hat. Dabei sind ein 12,3 Zoll großes digitales Cockpit und ein 14,9-Zoll-Zentraldispylay unter einem gebogenen Glas untergebracht.
BMW neues iDrive
Der Touring scheint die beiden unter einem gebogenen Glas zusammengefassten Bildschirme aus dem iX (Bild) zu bekommen.

Die Rückseite dieser großen Bildschirmeinheit ist auf dem Teaserbild, dass das Auto etwas von oben zeigt, zu erkennen. Mit einhergehen dürfte ein reduzierterer Innenraum, der klassische Dreh-Drückschalter dürfte aber auch beim M3 Touring erhalten bleiben. Der M3 Touring wird wohl aber nicht der erste 3er mit dem neuen Innenraum, vorher wird das Facelift des regulären 3ers mit dem großen Display kommen.
Hinweis
BMW M3 im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt

Den Combi könnte es ausschließlich als Competition mit Allrad geben

Zum Motor hält sich hartnäckig das Gerücht, dass BMW den Kombi ausschließlich in der stärkeren Competition-Variante mit Allradantrieb und Automatik anbieten wird. Das würde bedeuten, dass das 480 PS starke Basismodell mit Hinterradantrieb und Handschaltung entfällt – für Traditionalisten sicher eine Enttäuschung.
Wenigstens eine der klassischen BMW-Tugenden bliebe jedoch erhalten: der Reihensechszylinder. Den dürfte der Touring direkt von der Limousine übernehmen. Bedeutet: drei Liter Hubraum, Twinturbo-Aufladung und eine Leistung von 510 PS und 650 Nm. Wegen des höheren Gewichts dürfte der Sprint von 0 auf 100 km/h aber einen Tick langsamer als 3,5 Sekunden ausfallen.