Der M5 zählt seit knapp 35 Jahren zum festen Stamm der BMW-Modellpalette – und gehört heute ohne Zweifel zu den beliebtesten Modellen des Münchner Auto-Giganten. Zunächst noch als Reihensechser, zog ab Baureihe E39 der V8 in die traditionell PS-starke Sportversion des Fünfers ein. Nach einem kurzen Zehnzylinder-Intermezzo im E60 kehrte BMW in den nachfolgenden Generationen zum V8 zurück. Das aktuelle Top-Modell, der M5 Competition der F90-Baureihe, trägt einen Achtzylinder mit satten 625 PS unter der Haube und lässt damit die Konkurrenz wie Porsche Panamera Turbo oder Mercedes E 63 S alt aussehen. Doch Tuner Manhart war das anscheinend immer noch nicht genug – und so entstand der MH5, quasi der stärkste Serien-M5 aller Zeiten!

Einer von zehn Manhart MH5 steht zum Verkauf!

Der stärkste Serien-M5 aller Zeiten
Der Innenraum des MH5 ist grundsätzlich serienmäßig. Die orange-graue Optik aber schon was Besonderes.

Knapp 200 PS Leistung wurden draufgepackt und die Sportlimousine erhielt eine stylische Carbon-Optik. Zehn Exemplaren entstanden – eins dieser Autos steht jetzt zum Verkauf! Manhart bietet einen gebrauchten MH5 in der Gebrauchtwagenbörse an. Laut Tuner wurde die Nummer 3/10 im September 2019 zugelassen und ist seitdem 4690 Kilometer gelaufen. Angetrieben wird der Super-M5 vom 4,4-Liter-V8 aus der Basisversion, der dank eines ECU-Remapping und einer verbesserten Luftansaugung aber nun 823 PS leistet. Auch das maximale Drehmoment stieg: von ehemals 750 auf atemberaubende 1085 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt wie beim Original über ein Automatik-Getriebe mit acht Stufen. Zu Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit macht Manhart keine Angaben.

Viel Carbon und ein saftiger Preis

Der stärkste Serien-M5 aller Zeiten
Carbon-Spoiler, -Diffusor und vier dicke Endrohre zieren das Heck des Manhart-Boliden.
Durch das Carbon-Exterieur-Paket von Manhart wirkt der M5 aggressiver und sportlicher. Motorhaube, Spoiler, Diffusor und Seitenschweller sind neu und glänzen in mattem Schwarz. Genauso die mächtigen 21-Zoll-Felgen im Konkav-Design. Auch die Edelstahl-Abgasanlage kommt von Manhart, vier dicke Endrohre versprechen imposanten V8-Sound. Im Innenraum ließen die Tuner grundsätzlich alles beim Alten, nur das orange-schwarze Farbschema versprüht besonderen Charme. Die Ausstattung ist Serie: nix besonderes, sondern BMW-Standard. Das gilt nicht für den Preis, den Manhart bei saftigen 189.210 Euro ansetzt. Das ist für einen M5 (Listenpreis: 117.900 Euro) überdurchschnittlich viel, für ein Auto mit mehr als 800 PS aber nicht. So wird der neue Ferrari Portofino für den gleichen Preis gehandelt – und der hat "nur" 600 PS. Weitere gebrauchte BMW M5 gibt's hier im Angebot!