Gebrauchtwagen-Test BMW X5 III

BMW X5 III: Gebrauchtwagen-Test

Der Dauerläufer

Die dritte Generation des X5 wird gerade abgelöst. Ist dieser BMW als Gebrauchter ein empfehlenswerter Kauf – oder eher ein Risiko?
Wenn Sie, liebe Leser, in den letzten Jahren regelmäßig unserer Gebraucht-Kaufberatungen gelesen haben, dann kennen Sie das Folgende nur zu gut: desillusionierendes Aufzählen von Schwachstellen, miese Quoten in der Pannenstatistik, erschreckende Rostanfälligkeit schon bei noch jungen Fahrzeugen. Unser Gebraucht-Kandidat des Monats ist der 2013 eingeführte BMW X5 der dritten Generation. Und nun holen wir tief Luft, um mit der traurigen Aufzählung unzähliger Problemzonen zu beginnen – um sogleich wieder ganz entspannt auszuatmen. Denn dieses Modell ärgert seine Besitzer offenbar so gut wie nie: praktisch keine Startversager, praktisch keine Pannen unterwegs, keine Korrosionsstellen und nur ganz selten teure Schäden an der Technik. Alles jedenfalls unterhalb der statistischen Wahrnehmungsgrenze von einem Prozent.

Gebrauchtwagensuche: BMW X5

BMW X5 III mit 400.000 Kilometern? Ja, die gibt's

Alle X5 III erfüllen seit Modellstart die EU6-Norm. Der AdBlue-Tank der Diesel fasst 15 Liter.

Ist das denn die Möglichkeit? Ja, ist es. Und nicht weiter verwunderlich, denn der seit 2013 gebaute und jetzt vor der Ablösung stehende BMW X5 Nummer 3 war technisch eher eine moderate Weiterentwicklung seines Vorgängers als eine revolutionäre Neukonstruktion. Freunden von unterm Blech solider Hausmannskost kann das nur recht sein. Denn der Verzicht auf zeitgeistige Wundertechnik fördert die Problemlosigkeit von Autos bis ins hohe Alter, selbst bei beträchtlichen Laufleistungen. Eine wichtige Erkenntnis für Gebrauchtkäufer, denn dieser X5 gehört offenbar zur Gruppe der ausgesprochenen Vielfahrerautos. Zahlreiche Leser haben bereits die 250.000-Kilometer-Marke hinter sich gelassen; mehrere spulten bereits sogar mehr als 400.000 Kilometer ab. Selbst diese Dauerläufer rennen in der Regel mit dem ersten Motor (fast immer 30d oder 40d), dem ersten Getriebe (Achtstufen-Wandlerautomatik von ZF) und weit überwiegend auch dem ersten Anlasser und dem ersten Generator zu ihren Zielen in ganz Europa. Einer dieser Kilometer-Könige nutzt seinen X5 30d zu 90 Prozent zum Ziehen eines über drei Tonnen schweren Anhängers. Andere schätzen den im Verhältnis zu den Fahrleistungen niedrigen Dieselverbrauch und sind eher sehr zügig unterwegs.

Ersatzteilkosten*
Kotflügel vorn 495 Euro
Scheinwerfer (Xenon) 1328 Euro
Bremsscheiben vorn (ein Satz) 358 Euro
Bremsbeläge vorn (ein Satz) 274 Euro
Automatikgetriebe (AT) 9166 Euro
Motor ohne Anbauteile (AT) 12.339 Euro
Generator (AT) 840 Euro
Anlasser (AT) 456 Euro
Wasserpumpe (neu) 198 Euro
Auspuff ohne Kat 1226 Euro
*Preise inklusive Mehrwertsteuer am Beispiel eines X5 30d mit Automatikgetriebe, Baujahr 2014.
Überblick: Alles zum BMW X5

Federbrüche sind nur bei gutem Licht zu sehen

Ein altes X5-Leiden ist der Ölverlust. Deshalb sollten Interessenten den Stamm-Stellplatz des Wagens checken.

Gibt es denn gar nichts zu meckern? Doch, gibt es schon. Die mit acht Prozent nicht hohe, aber im Falle des X5 III eben höchste Beschwerdequote betrifft ein altes X5-Leiden: Ölverlust. Schon die erste (ab 1999) und zweite Generation (ab 2006) waren und sind davon überdurchschnittlich oft betroffen. Und auch für Generation 3 kassieren nicht wenige Besitzer eine Mängelrüge bei der Hauptuntersuchung. Deshalb ist es bei der Besichtigung eines gebrauchten X5 ganz wichtig, den Boden seines Stamm-Stellplatzes zu untersuchen. Außerdem auch die Unterseite von ölhaltigen Aggregaten vor und – ganz wichtig – nach der Probefahrt. Denn Schlawiner säubern die Unterseite ihres X5, bevor ein Interessent kommt. Zweiter X5-Schwachpunkt, der ebenfalls bei einer seriösen Hauptuntersuchung auffallen müsste: gebrochene Schraubenfedern im Fahrwerk. Lenkung und Achsgelenke halten bei diesem X5 erstaunlich lange, aber die Federn brechen zuweilen nach nur wenigen Jahren. Insider vermuten hier den Einfluss des heutzutage besonders aggressiven Streusalzes bei gleichzeitig empfindlicher gewordenem Federstahl.

Ein Artikel aus AUTO BILD ALLRAD

Bei der Vollkasko geht's in eine enorm hohe Typklasse

Auch sollten alle elektrischen Verbraucher auf korrekte Funktion geprüft werden. Das gilt vor allem für das Navigationsgerät, das Karten-Updates offenbar nicht immer schadlos übersteht, sowie die Scheinwerfer. Vorrangig die Xenonleuchten bereiten gern mal Schwierigkeiten: einseitige Ausfälle, Farbabweichungen, Flackern. Über zwei Dinge regen sich die X5-Besitzer besonders häufig auf: viele über die horizontal geteilte Heckklappe (16 Prozent), ganz viele über die Versicherungsprämien (47 Prozent). Das ist verständlich, denn der X5 wird von den deutschen Versicherungen vor allem bei der Vollkasko in eine enorm hohe Typklasse eingestuft, die sonst bei 300 km/h schnellen Supersportwagen üblich ist. Mit den Werkstätten sind 84 Prozent der X5-Besitzer dagegen zufrieden. Und das trotz des Preises von durchschnittlich 680 Euro für eine große Inspektion. Die Frage nach der Wahl des nächsten Autos fördert eine erstaunliche Markentreue zutage. 59 Prozent wollen sich wieder einen X5 zulegen – ein tolles Ergebnis. Einziger echter Konkurrent ist hier der Porsche Cayenne mit 14 Prozent.

Gebrauchtwagen-Test BMW X5 III

BMW X5BMW X5BMW X5

Gebrauchtwagenpreise BMW X5 (III) Drive
Modell (unfallfrei mit mind. einem Jahr TÜV) X5 35i X5 40e (Hybrid) X5 50i
Türen / Zylinder 4 / 6 4 / 4 + E-Motor 4 / 8
kW / PS 225 / 306 System: 230 / 313 330 / 450
Verbrauch/100 km 13,0 l S 11,0 l S 14,0 l S
Höchstgeschwindigk. 235 km/h 210 km/h 250 km/h
Versich. (HP/ VK/ TK) 23 / 30 / 31 23 / 30 / 31 23 / 30 / 31
Neupreis 67.200 72.500 86.400
2017, 30.000 km* 43.500 51.000 57.500
2016, 54.000 km* 39.000 45.000 51.000
2015, 78.000 km* 34.000 39.000 45.000
2014, 102.000 km* 29.500 39.500
2013, 126.000 km* 25.500 35.000
Modell (unfallfrei mit mind. einem Jahr TÜV) X5 M X5 25d X5 25d
Türen / Zylinder 4 / 8 4 / 4 4 / 4
kW / PS 423 / 575 160 / 218 170 / 231
Verbrauch/100 km 15,5 l S 8,5 l D 8,0 l D
Höchstgeschwindigk. 250 km/h 210 km/h 210 km/h
Versich. (HP/ VK/ TK) 24 / 33 / 32 20 / 29 / 31 20 / 29 / 31
Neupreis 122.100 54.050 60.500
2017, 30.000 km* 80.000 40.000
2016, 54.000 km* 71.000 35.000
2015, 78.000 km* 62.000 31.000 31.000
2014, 102.000 km* 28.000
2013, 126.000 km* 24.500
Modell (unfallfrei mit mind. einem Jahr TÜV) X5 30d X5 40d X5 M50d
Türen / Zylinder 4 / 6 4 / 6 4 / 6
kW / PS 190 / 258 230 / 313 280 / 381
Verbrauch/100 km 9,0 l D 9,5 l D 10,0 l D
Höchstgeschwindigk. 225 km/h 240 km/h 250 km/h
Versich. (HP/ VK/ TK) 20 / 29 / 31 20 / 29 / 31 20 / 30 / 31
Neupreis 66.700 73.100 92.100
2017, 30.000 km* 45.000 49.000 61.000
2016, 54.000 km* 39.000 42.500 55.000
2015, 78.000 km* 35.500 39.000 48.000
2014, 102.000 km* 31.000 34.000 43.000
2013, 126.000 km* 27.000 30.000 37.500
Quelle: Schwacke; Händlerverkaufspreise (Euro inkl. MwSt.); *für die Benziner gelten folgende Kilometerstände: 26.000, 47.000, 68.000, 87.000, 106.000.
Martin Braun

Martin Braun

Fazit

Eine technische Revolution war der X5 III nicht, und die technisch interessante Hybridversion ist extrem selten zu finden. Das macht diesen BMW zu einem problemlosen Gebrauchtkauf mit nur wenigen kleinen Macken.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.