Bildergalerie Brabus 5.8 Mercedes E 430

Bildergalerie Brabus 5.8 Mercedes E 430

Brabus 5.8 Mercedes E 430 (W 210): Gebrauchtwagen, Preis

Brabus 5.8 zum Kleinwagenpreis

Der Brabus 5.8 auf Basis des Mercedes E 430 ist extrem selten und hat einen aufgebohrten V8 mit 400 PS unter der Haube. Jetzt wird einer verkauft!
400 PS f├╝r gut 20.000 Euro? Das ist bei Gebrauchtwagen keine Seltenheit. Wenn der Name Brabus im Spiel ist, allerdings schon: Echte Brabus-Umbauten sind auch nach Jahren noch sehr begehrt und kosten entsprechend viel. Jetzt steht ein originaler Mercedes W 210 Brabus 5.8 aus erster Hand zum Verkauf. Der Preis klingt g├╝nstig!

Herzst├╝ck ist der 5,8-Liter-V8

Der originale V8 wurde bei Brabus aufwendig von 4,3 auf 5,8 Liter Hubraum aufgebohrt.

Neben dem absoluten Dampfhammer E V12 mit 7,3-Liter-V12 und 582 PS gab es bei Brabus Ende der 90er auch den 5.8 im Kleid der Mercedes E-Klasse (Baureihe W 210). Anders als oftmals behauptet, basiert der Brabus 5.8 nicht auf dem Mercedes E 55 AMG (M 113 E 55), sondern auf dem zivileren Mercedes E 430 (M 113 E 43). Herzst├╝ck des Brabus-Umbaus sind die aufwendigen Modifikationen am Motor: Der V8 wurde von 4,3 auf 5,8 Liter Hubraum aufgebohrt, neue Kolben und Spezialkurbelwelle inklusive. Zus├Ątzlich wurden sch├Ąrfere Nockenwellen verbaut und die Motorelektronik angepasst. Das Ergebnis: Statt serienm├Ą├čiger 279 PS leistet die E-Klasse aus Bottrop glatte 400 PS. F├╝r einen ordentlichen Sound sorgt die Brabus-Auspuffanlage.

Bildergalerie Brabus 5.8 Mercedes E 430

Der Brabus ist ein Japan-Import

Genau so ein seltener Brabus 5.8 steht in Bad Friedrichshall zum Verkauf. Die wei├če Limousine (Baujahr 2001) stammt aus erster Hand und hat ├╝berschaubare 101.244 Kilometer auf dem Tacho. Allerdings handelt es sich ganz offensichtlich um einen Japan-Import, was sp├Ątestens am nachger├╝steten Pioneer-Radio deutlich wird. Das Problem mit Japan-Importen: Viel mehr als die Kilometer z├Ąhlen hier die Betriebsstunden, da die Autos oft stundenlang im Stau stehen und dabei nur wenige Kilometer bewegt werden.

Vollausstattung ist was anderes

Tacho bis 330 km/h: Ganz so schnell wird der Brabus allerdings nicht sein.

Daf├╝r macht die wei├če E-Klasse auf den Bildern erst mal einen guten Eindruck. Die Sch├╝rzen-Aufs├Ątze und die schwarzen Felgen geh├Âren original zum Brabus-Umbau. Nachger├╝stet sind nur die Windabweiser an den T├╝ren und die Zusatzbildschirme im Cockpit. Der schwarze Innenraum scheint ebenfalls in einem gepflegten Zustand zu sein. Die Ausstattung mit Heckrollo, elektrischen Sitzen mit Memory, Schiebedach und mehr ist gut ÔÇô aber es handelt sich nicht um eine Vollausstattung, wie sie im Inserat beschrieben wird. Dazu fehlen Extras wie Sitzheizung hinten oder Linguatronic. Auch ein Scheckheft wird in der Beschreibung nicht erw├Ąhnt.

Ist der Preis wirklich g├╝nstig?

Bleibt die Frage nach dem Preis: H├Ąndler "Matz Automobile" will f├╝r den Brabus 5.8 21.990 Euro haben. Klingt nach einem fairen Angebot, vor allem vor dem Hintergrund, dass aktuell kein zweiter Brabus W 210 zum Verkauf angeboten wird. Allerdings gibt es den mit 354 PS nur unwesentlich schw├Ącheren E 55 AMG gebraucht schon f├╝r weniger als 10.000 Euro, selbst absolute Top-Exemplare kosten maximal 20.000 Euro. Hinzu kommt, dass der Brabus im Kundenauftrag verkauft wird und schon mehrere Monate inseriert ist.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.