Mit Vollgas in den Acker. Das passiert nicht selten, wenn man Jürgen Plumm (44) beim Training erlebt. Aber im Rennen bleibt er in der Spur. Den Slalom-Spezialisten zeichnet ein extrem harter aber schneller Fahrtstil aus. Damit hat er im ersten ABMS Fahrer-Masters so manchen Profi abgehängt. Der erste Profi in unserer Liste (siehe unten), Jos Verstappen, belegt gerade mal Platz fünf. Hat rein statistisch keine Chance gegen den Super-Amateur. "Er fährt brutal! Bei einem Slalom-Rennen macht er sogar Formel-3-Slicks platt. Ich kenne keinen anderen, der das schafft", plaudert Eckehard Wolter, Chef von Ewo-Motorsport, aus dem Nähkästchen. Er stattet Jürgen Plumms Daihatsu Charade Allrad mit Reifen aus. Kennt unseren Amateur-Champ und seine Fahrweise gut. Für weitere tolle Runden um die Slalompylonen spendieren wir unserem Super-Amateur für 2009 zwei Sätze nagelneue Rennreifen. Jetzt braucht er nur noch einen neuen Hauptsponsor. Der alte ist weg. "Die schlechte Konjunktur", stöhnt Plumm. Auch ein Sieger hat es schwer.
Super-Amateur
Im Vergleich Amateur gegen Profi hat Jürgen Plumm das Renen gemacht. Auf Wunsch vieler Fahrer haben wir in unserer Abschlussliste allen Piloten ein Streichergebnis zugestanden, also ihr schlechtestes Rennen gestrichen. Die Top 30 unserer Wertung sehen sie unten. Ein bisschen Statistik darf zum Saisonabschluss aber nicht fehlen. Insgesamt haben 6817 Fahrer an der Super-Amateur-Aktion teilgenommen. 2400 kamen in die Wertung, da sie fünf oder mehr Saisonrennen absolviert haben.

Die Top-30 der Super-Amateur-Aktion finden Sie weiter unten. Die komplette Rangliste gibt es hier als PDF-Download.