Wohnmobil-Test Bürstner Lyseo M Harmony Line 660

Bürstner Lyseo M Harmony Line 660: Wohnmobil-Test

Das wohnliche Sportmobil

Jetzt sprintet Bürstner los und bietet das erste Modell auf dem neuen Mercedes Transporter an. AUTO BILD REISEMOBIL ist den Lyseo mit Stern gefahren.
Neben Hymer, Dethleffs und Laika ist Bürstner nun die vierte Marke der Erwin Hymer Group, - die ein Modell auf Mercedes Sprinter im Portfolio hat. Während früher eine Mercedes-Basis vor allem eine Geldfrage war und überwiegend im höherpreisigen Reisemobilsegment angesiedelt war, gibt Mercedes mit dem neuen Sprinter schon in der Mittelklasse Vollgas. Trotz gleicher Basis möchte sich Bürstner seinen Stil erhalten und sich von seinen Konzernbrüdern absetzen. Ob das Vorhaben aufgeht? Wir haben es ausprobiert. Das ist er: Ein gediegener Teilintegrierter für gehobene Ansprüche. Obwohl wir noch mit einem Prototyp unterwegs waren, machte die Verarbeitungsqualität schon einen sehr guten Eindruck. Mit dem Lyseo M Harmony Line T 660 G stellt Bürstner einen neuen Grundriss mit F-Bett (unten eingeschnitten) und Längsbad vor. Der wird besonders gern bei Wohnwagen verwandt. Als Alternative bietet Bürstner aber auch den Klassiker mit Längsbetten im T 690 an. In den Außenmaßen unterscheiden sich beide Fahrzeuge nicht. Das gilt auch für den Preis: Beide Versionen starten bei 66.990 Euro.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Optional ist ein elektrisches Hubbett an Bord

Das Längsbad bietet ein tolles Raumgefühl. Zum Duschen wird einfach die Seitenwand umgeklappt.

Das hat er: Einen neuen Grundriss mit Längsquerbett, Längsbad und L-Küche. Serienmäßig nächtigen die Reisende im Lyseo M auf hochwertigen Kaltschaummatratzen. Wer es noch komfortabler haben möchte, bestellt sogenannte Watergel-Matratzen, die 460 Euro extra kosten. Wer mit mehr als zwei Personen im Fahrzeug schlafen möchte, kann zusätzlich entweder ein elektrisches Hubbett (1650 Euro) oder eine zum Bett umbaubare Mittelsitzgruppe (350 Euro) ordern. Das längs im Heck eingebaute Bad überzeugt. Beim Duschen kann die Seitenwand umgeklappt werden, um so mehr Platz zu erhalten. Diesen Badtrick kennen wir schon von anderen Bürstner-Fahrzeugen, beim Lyseo M 660 G heißt die Konstruktion Vario Maxi Bad. Die extrabreite Eingangstür mit Mülleimer gehört zur Serienausstattung, dafür kostet die Fliegenschutztür happige 320 Euro extra. Zusätzlich im Grundpreis enthalten ist das mehrstufige und sehr angenehme LED-Licht, das mit zahlreichen indirekten Beleuchtungselementen eine sehr wohlige Atmosphäre schafft. Für die gemütlichen Stunden hat Bürstner neben der Eingangstür ein Flaschenstaufach und eine Magnetleiste für spezielle Wasser-, Wein- und Sektgläser mit Magnetboden konstruiert. Zusätzlich lässt sich die Romantik beim Bürstner Lyseo M mit dem beleuchteten Skyroof XL (1350 Euro extra) nochmals steigern.
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Die Zuladung fällt nicht gerade üppig aus

Zur Probefahrt gab's noch originale Sprinter-Sitze. Serienmäßig: ABS, ESP, Berganfahrhilfe, Seitenwind- und Fahrlichtassistent, Bremsassistent, Airbag.

So fährt er: Geschmeidig sanft und gleichzeitig mit genügend Power unter der kurzen Motorhaube. Serienmäßig gibt es 143 PS, gegen einen Aufpreis von 730 Euro bietet Bürstner auch 163 PS an. So oder so rollt der Lyseo M ganz in Mercedes-Tradition mit Hinterradantrieb – mit all seinen Vor- und Nachteilen. Beim Fahren überzeugt das sanft abgestimmte Fahrwerk. Dazu passt perfekt die Siebenstufen-Wandlerautomatik (3530 Euro), die kaum spürbar immer den richtigen Gang einlegt. Da beginnt der Urlaub schon während der Fahrt! Zum hohen Fahrkomfort trägt nicht unwesentlich auch die sehr gute Motorgeräuschdämmung der Sprinter-Basis bei. Beim Thema Beladung zeigt sich jedoch, dass Hinterradantrieb immer ein paar Kilo mehr auf die Waage bringt als Vorderradantrieb. So beträgt die Zuladung laut Hersteller 475 Kilogramm – nicht gerade üppig. Die Serienausstattung des Bürstner Lyseo M Harmony Line kann sich mit Berganfahrhilfe, ABS, ESP, Airbag für Fahrer und Beifahrer, aktivem Bremsassistenten sowie Seitenwind- und Fahrlichtassistenten durchaus sehen lassen. Unser Testwagen hat das Rundum-sorglos-Sprinter-Paket mit an Bord: Chassispaket (3390 Euro), Multimediapaket (2490 Euro) und Fahrassistenzpaket (1090 Euro). Gerade die Sprachsteuerung, intuitive Bedienung und Geschwindigkeit des Multimediasystems MBUX und das gestochen scharfe Bild der Rückfahrkamera begeistern. Lediglich die Vielzahl der Knöpfe, Schalter und Drehelemente am Lenkrad ist am Anfang etwas irritierend.

Wohnmobil-Test Bürstner Lyseo M Harmony Line 660

Lyseo M Harmony Line 660Lyseo M Harmony Line 660Lyseo M Harmony Line 660

Technische Daten: Bürstner Lyseo M Harmony Line 660
Motorisierung Mercedes Benz 414 CDI
Leistung 105 kW (143 PS) bei 3800 U/min
Hubraum 2143 cm3
Drehmoment 330 Nm bei 1200 bis 2400 U/min
Höchstgeschwindigkeit k. A.
Getriebe/Antrieb Siebenstufenautomatik/Hinterrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 93 l/Diesel
Länge/Breite/Höhe 6990/2320/2990 mm
Radstand 3665 mm
Leergewicht fahrbereit/Zuladung 3025/475 kg
Anhängelast (gebremst) 2000 kg
Material Wand/Dach/Boden Alu/GFK/GFK
Stärke Wand/Dach/Boden 34/34/48,5 mm
Isolierung Wand/Dach/Boden EPS/EPS/EPS
Liegefläche Heck L x B 2000 x 1340–1080 mm
Liegefläche Hubbett L x B (optional) 1990 x 1320–1130 mm
Kühlschrank/Eisfach 142/15 l
Herd 3 Flammen
Bordbatterie 95 Ah AGM
Frisch-/Abwassertank (isoliert und beheizt) 120/100 l
Gasvorrat/Heizung 2 x 11 kg/Truma Combi 6
Grundpreis ab 66.990 Euro
Testwagenpreis k. A.

Helene Schmidt

Fazit

Bürstner und Mercedes – das passt richtig gut zusammen: Komfort beim Fahren und Gemütlichkeit beim Wohnen. Der Lyseo M zeigt, dass die Sprinter-Basis nicht nur im Luxus-, sondern auch im Mittelpreissegment gut angesiedelt ist. Urteil: vier von fünf Punkten.
 

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.