Cadillac Escalade (2020): Leak, Bilder, Motor, Innenraum, PS

Cadillac Escalade (2020): Leak, Bilder, Motor, Innenraum, PS

FrĂŒhstart fĂŒr Cadillacs Riesen-SUV!

Der neue Cadillac Escalade soll eigentlich erst 2020 prÀsentiert werden. Doch schon jetzt sind Bilder aufgetaucht, die das kantige Design und das futuristische Cockpit des Luxus-SUV zeigen. Neue Infos!
Der neue Cadillac Escalade wurde geleakt! Die nĂ€chste Generation des Luxus-SUVs hĂ€tte eigentlich erst 2020 prĂ€sentiert werden sollen – es sind aber schon jetzt Bilder ohne Tarnung im Internet aufgetaucht. Die Fotos sind offenbar im Werk entstanden und geben bereits die meisten Details des neuen Modells preis. Lediglich das Heckdesign bleibt bis auf Weiteres ein Geheimnis.

Hightech-Cockpit fĂŒrs Fullsize-SUV

Cadillac geht mit dem zusÀtzlichem Display hinterm Lenkrad einen komplett eigenen Weg.

Das Äußere der fĂŒnften Generation wird offenbar radikal kantig und erinnert an den kleineren SUV-Bruder XT6. An der Front prangt nĂ€mlich ein opulenter KĂŒhlergrill mit einem breiten Chromrand, wĂ€hrend die Scheinwerfer waagerecht stehen und ziemlich klein geraten sind. Außerdem dĂŒrften die Abmessungen nochmals wachsen – und das, obwohl die aktuelle Generation in der kĂŒrzeren Version bereits satte 5,18 Meter lang ist. Das eigentliche Highlight des kommenden Escalade wird aber das neue und ziemlich futuristisch anmutende Cockpit. Es erinnert etwas an das aktuelle Widescreen-Cockpit von Mercedes. Allerdings gibt es beim Cadillac ein weiteres Display. Es sitzt direkt im Blickfeld des Fahrers und verdeckt teilweise den großen, frei stehenden Bildschirm der sich dahinter befindet. Außerdem bekommt auch die neue Generation des Escalade wie gewohnt eine massive und hoch aufbauende Mittelkonsole. DafĂŒr mustern die Amerikaner den klobigen AutomatikwĂ€hlhebel des VorgĂ€ngers aus und ersetzen ihn durch eine dezentere Variante.

Escalade erstmals mit EinzelradaufhÀngung hinten

Die Luftfederung des SUVs ist kĂŒnftig höhenverstellbar.

Die technische Basis teilt sich Escalade Nummer fĂŒnf mit den GM-BrĂŒdern Chevrolet Tahoe und Suburban sowie dem kommenden GMC Yukon. So bekommt er erstmals auch hinten EinzelradaufhĂ€ngung und eine weiterentwickelte Luftfederung, mit der die Fahrzeughöhe manuell verstellt werden kann. Den Antrieb ĂŒbernimmt höchstwahrscheinlich weiterhin der bekannte, 426 PS starke 6,2 Liter-V8 in Kombination mit einer Zehngangautomatik. ZukĂŒnftig könnte es aber auch eine Performance-Variante geben, fĂŒr die der 659 PS starke Kompressor-Achtzylinder aus dem Chevrolet Camaro ZL1 infrage kommen könnte. Das neue Modell wird in den USA wahrscheinlich Mitte 2020 in den Verkauf gehen und spĂ€ter in kleiner StĂŒckzahl auch nach Europa kommen.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.