Abspecken ist angesagt. Beim Cadillac XT5, den die Amerikaner zunächst in Dubai und anschließend auf der LA Auto Show 2015 (20. bis 29. November) präsentieren, hat die Diät offenbar gewirkt: Bis zu 126 Kilo leichter wird der neue Crossover im Vergleich zum aktuellen SRX.
Alle News und Tests zu Cadillac
Cadillac XT5
Die Fensterlinie steigt in Richtung Heck an, das Hinterteil wirkt bullig.
Das neue Modell trägt das Kürzel "XT" in seinen Namen. So wird die Crossover-Reihe in der neuen Nomenklatur von Cadillac künftig heißen, gefolgt von der jeweiligen Modellnummer. Ausgestattet mit einem neuen Chassis und einer neuen Karosseriestruktur wiegt der XT5 rund 1,8 bis 1,9 Tonnen (je nach Ausstattung). Gleichzeitig bietet der XT5 einen um 8,1 Zentimeter gewachsenen Knieraum für die drei Passagiere im Fond, was in erster Linie mit den verkürzten Überhängen und dem verlängerten Radstand zusammenhängt. Die Designsprache folgt der Gestaltung des CT6, die Schulterlinie ist sehr hoch. 18-Zoll-Felgen sind Serie, optional sind 20-Zöller erhältlich. Im Innenraum dominieren hochwertig anmutende Materialien wie Holz und Leder, der Armaturenträger ist stark horizontal orientiert und betont die Breite des XT5.
Cadillac XT5
Die Materialien im Innenraum wirken wertig. Leder und Holz dominieren das Cockpit.
Auf dem US-Markt treibt ein neuer 3,6-Liter-V6 (kennen wir bereits aus dem ATS und CTS) den Crossover an. Dank Zylinderabschaltung läuft der Sechszylinder unter geringer Last auf vier Töpfen. 315 PS und ein maximales Drehmoment von 366 Newtonmetern gibt Cadillac als vorläufige Leistung an. Für den chinesischen Markt erhält des XT5 einen Zweiliter-Vierzylinder mit Turboaufladung. Standardmäßig schaltet eine Achtgang-Automatik, optional ist ein Allradsystem erhältlich, das die verfügbare Kraft bis zu 100 Prozent an die Vorder- oder Hinterachse verteilen kann. Auch an Bord: Start-Stopp-Technologie.

Bildergalerie

Cadillac CTS-V EU-Version (2015) im Test: Fahrbericht, Bilder
Cadillac CTS-V EU-Version (2015) im Test: Fahrbericht, Bilder
Cadillac CTS-V EU-Version (2015) im Test: Fahrbericht, Bilder
Kamera
Cadillac CTS-V EU-Version (2015): Fahrbericht
Eine Rückfahrkamera mit Display im Rückspiegel, ein beschleunigtes Infotainmentsystem mit Apple CarPlay und Android Auto sowie ein Induktionsladefeld fürs Handy hat das Caddi-SUV ebemsp in der Ausstattungsliste stehen (teils aufpreispflichtig) wie einen sensorbasierten Kick-Kofferraumöffner, Head-up-Display, Spurhalteassistent, einen adaptiven Tempomaten und automatisches Einparken. Die Produktion des XT5 startet im Frühjahr 2016, im dritten Quartal 2016 könnte der Crossover dann auch zu uns nach Deutschland kommen.

Bildergalerie

Die Highlights der LA Auto Show 2015
Die Highlights der LA Auto Show 2015
Die Stars der LA Auto Show 2015
Kamera
Die Highlights der LA Auto Show 2015 - Update!

Von

Christopher Clausen