Die Digitalisierung hat die Automobilbranche im Griff. Das macht die aktuelle Halbleiterkrise deutlich. Lange Lieferzeiten und abgespeckte Optionslisten frustrieren beim Autokauf. Totwinkelwarner, LTE-Module für Karten-Updates und sogar Touchscreens sind bei einigen modernen Fahrzeugen vorerst gestrichen. Dem Chipmangel und auch strategischen Fehleinschätzungen bei den Bestellungen der Hersteller sei Dank. Die Neuwagen von 2021 und 2022 werden es künftig als Gebrauchtwagen mit Ausstattungseinsparungen nicht leicht haben. Daher ist nicht nur der Blick in die Zukunft wichtig, wie es AUTO BILD und COMPUTER BILD jedes Jahr beim Connected Car Award tun.

Bildergalerie

Kamera
Connected Car Award 2021: Das sind die Sieger!

Hersteller, Zulieferer und Politik müssen dazu beitragen, neueste Technologien auch verfügbar zu machen. Bosch will künftig Halbleiter in Sachsen bauen. Das ist immerhin ein Anfang. Aber auch der flächendeckende digitale Netzausbau, speziell zu 5G, ist für sicherheitsrelevante Assistenten entscheidend – und für den Fortschritt: Autonomes Fahren wird in diesem Jahrzehnt Realität. Wir freuen uns, Ihnen die technologischen Trendsetter dieses Jahres zu präsentieren, und hoffen zugleich, dass sich dieser positiven Entwicklung keine weiteren Hürden in den Weg stellen. Die Theorie ist schon grandios, bei der Praxis bleibt allerdings noch Luft nach oben.
Der BMW iX3 ist der elektrische Bruder des X3.

Glückwunsch zum neuen Auto!

Der unter allen Teilnehmern verloste BMW iX3 geht an Carina Kempf aus Leidersbach. Wir gratulieren! Der iX3 ist der elektrische Bruder des X3. Für Vortrieb sorgt ein 286 PS (210 kW) starker Elektromotor. Die 80 kWh große Batterie ermög­licht eine Reichweite von bis zu 461 Kilometern nach WLTP. Die Sieger des Connected Car Awards 2021 sehen Sie in der Bildergalerie!

Bildergalerie

Kamera
Connected Car Award 2021: Das sind die Sieger!