Der Polizei-Look ist bekannt, aber mit diesem Fahrzeug hat keiner gerechnet: Pünktlich zur Essen Motor Show (28. November bis 6. Dezember 2015) präsentiert die seit 2005 bestehende Initiative "Tune it safe" eine Corvette C7 Stingray von Tikt Performance im Polizei-Outfit. Nach dem von AC Schnitzer getunten BMW X4 ist es 2016 also wieder Zeit für einen echten Sportwagen.
Play

Video: Corvette C7 Tikt Performance (Essen 2015)

Polizeiauto made by "Tune it safe"

Mehr zum Thema Tuning

Vollcarbon-Bodykit für die Corvette C7

Tune It Safe Corvette C7 Stingray Tikt Performance
Alles, was nach Carbon aussieht, ist bei dieser Corvette auch tatsächlich Carbon.
Zum ersten Mal überhaupt zeigt Tikt Performance auf der Essen Motor Show 2015 sein zwölfteiliges Vollcarbon-Bodykit für die Corvette C7 Stingray. Damit nimmt auch der oberbayrische Tuner den Breitbau-Trend auf, jedoch ohne zu dick aufzutragen. Frontlippe, Seitenschweller, Heckspoiler und Radhausverbreiterungen – alles, was nach Kohlefaser aussieht, ist auch tatsächlich aus Carbon. Dabei wurde besonderer Wert auf die passgenaue Verarbeitung des Werkstoffs gelegt. Und das sieht man auch: Die Anbauteile sitzen perfekt; keine unschönen Kanten, kein Scheuern im Radhaus. Besonderes Highlight des Show-Fahrzeugs ist natürlich die originalgetreue Polizei-Folierung und die Signalanlage auf dem Targadach der Corvette. Die Folierung in Silber und Blau überzeugt durch Details wie die reflektierende Schrift und das blau eingefärbte Corvette-Logo. Damit das Blaulicht auf dem Dach der Stingray auch bei über 250 km/h nicht wegfliegt, wurde es mit drei Schrauben gesichert.

Die Signalanlage ist original

Tune It Safe Corvette C7 Stingray Tikt Performance
Blick in den Innenraum: Nur die Fernbedienung fürs Blaulicht ist neu.
Gesteuert werden Blinklichter und Martinshorn bequem über eine kabelgebundene Fernbedienung auf der Mittelkonsole. Ein Klick genügt, und die Steuereinheit springt einsatzbereit aus der Halterung. Tatsächlich ist die Steuerung der einzige Unterschied der Polizei-Corvette zur Serienversion. Die Sirenen der Signalanlage sitzen in der Frontschürze. Der etwas andere Soundcheck beweist: Das Martinshorn macht auf Knopfdruck ordentlich Radau. Für noch mehr Überholprestige sorgen blaue Blinklichter, die ebenfalls in die Frontstoßstange integriert wurden. Die 466 PS starke Corvette steht auf Tikt-Performance-RR-1-Felgen in 19 Zoll an der Vorderachse und 20 Zoll an der Hinterachse. Bei dem gut 5500 Euro teuren Radsatz handelt es sich um eigens für die Corvette entwickelte Schmiederäder. In Verbindung mit den Carbon-Verbreiterungen und einer 25-Millimeter-Tieferlegung steht die Corvette C7 satt da.
Alle News und Tests zur Chevrolet Corvette

Auspuff und Motor sind serienmäßig

Der 6,2-Liter-V8-Motor wurde bewusst unangetastet gelassen. Bei 466 PS und einer Topspeed von 290 km/h wird sich niemand über mangelnde Leistung beschweren. Ebenfalls serienmäßig ist die Auspuffanlage. Der einfache Grund: Aktuell gibt es für die Corvette C7 noch keine Anlage, die auch TÜV-konform ist. Und darum geht es ja bei diesem Projekt – "Tune it safe" will verdeutlichen, dass Tuning durchaus mit gesetzlichen Vorschriften und dem deutschen TÜV vereinbar ist. Wer selbst einen Blick auf die Polizei-Corvette werfen will, schaut in Halle 10 der Essen Motor Show vorbei.

Fazit

Die Tune-It-Safe-Corvette-C7-Stingray überzeugt mit einem dezenten und tadellos verarbeiteten Bodykit und beweist somit einmal mehr, dass regelkonformes Tuning kein Hexenwerk ist. Sogar der aktuelle Breitbau-Trend wird von Tikt Performance TÜV-konform umgesetzt. Daumen hoch, so macht Tuning Spaß!