Chris Harris:

Crash von "Top Gear"-Moderator: Chris Harris: verunglückt

Chris Harris im Porsche GT3 verunglückt

Beim TV-Dreh in Wales ist der "Top Gear"-Moderator Chris Harris verunglückt! Er krachte mit seinem Porsche 911 GT3 in einen Pick-up-Truck.
Glück im Unglück hatte "Top Gear"-Moderator Chris Harris bei einem Unfall in Monmouthshire, Wales. Der 46-Jährige krachte am Montag (12. November 2018) mit einem Porsche 911 GT3 Touring in einen Pick-up-Truck, der gerade auf einer Schnellstraße wenden wollte. Während beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden, kamen die Insassen unverletzt davon. Ein "Top Gear"-Mitarbeiter hatte Harris begleitet. Der Unfall passierte während der Dreharbeiten zur 26. Staffel der berühmten TV-Show, der letzten mit Matt LeBlanc. Laut eines Zeugen treffe Harris keine Schuld am Crash, berichtet die BBC, bei der die hier gedrehte Folge der Autoshow Anfang 2019 ausgestrahlt werden soll. Der Pick-up-Fahrer hatte den Angaben zufolge eine sogenannte "Drei-Punkt-Wende" durchführen wollen, war so in den Gegenverkehr geraten. Der Porsche konnte nicht mehr ausweichen, krachte seitlich in den Truck. Ein BBC-Sprecher bestätigte den Crash und die Folgen: "Chris, sein Beifahrer und der Fahrer des anderen Autos bleiben dabei aber unverletzt." Harris ist seit 2016 bei "Top Gear".

Autor: Julian Rabe

Stichworte:

Top Gear WTF

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.