Firmenwagen halten Deutschland am Laufen – vom nützlichen Alltagshelfer bis zum Statussymbol. Und sie zählen noch immer zu den begehrten Nebenleistungen, die sich Angestellte vom Arbeitgeber wünschen. Von Januar bis Juli 2021 wurden rund 1,6 Millionen Autos in Deutschland neu zugelassen, 66,9 Prozent davon wurden auf gewerbliche Halter angemeldet – das entspricht mehr als einer Million Dienstwagen. Neben zahlreichen Kleinwagen, die auf Liefer- und Pflegedienste zugelassen sind, dominieren den Markt Modelle aus der Kompakt- und Mittelklasse, also klassische Vertreterautos.
Interessant: Umweltfreundliche Fahrzeuge wie Elektroautos und Plug-in-Hybride nehmen immer mehr Fahrt in den Firmenwagenflotten auf. Gründe dafür sind der großzügige Umweltbonus und Steuervorteile.

Die Leserwahl ist bereits beendet

AUTO BILD vergibt 2021 bereits zum vierten Mal den Firmenwagen-Award. Und Sie, liebe Leser, wählen wieder die Sieger!
Die zur Wahl stehenden Fahrzeuge bilden den deutschen Firmenwagenmarkt ab und zeigen die Vielfalt an Modellen. In sieben Klassen sind jeweils die fünf am häufigsten zugelassenen Modelle deutscher Autobauer und die fünf Zulassungskönige der Importeure nominiert (KBA-Statistik 1–7/2021, gewerbliche Halter). Außerdem stehen diesmal fünf Auto-Abo-Start-ups zur Wahl. Das neuartige Geschäftsmodell ist zu einer echten Leasing-Alternative geworden.

Auto-Abos liegen voll im Trend

Abonnement, klar, wer denkt da nicht zuerst an Zeitungen oder Magazine? Doch zunehmend werden auch TV- und Musikangebote zu einer festen Monatsrate im Abo bezogen. Und Autos. Immer mehr Arbeitgeber schätzen es, ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen im Abo anzubieten, statt auf das übliche Leasing zu setzen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Abo-Autos werden zu einer monatlichen Flatrate abgerechnet. Wer ein Abo-Auto fährt, muss sich weder um Versicherungen und Steuern noch um Inspektionskosten kümmern. Die Laufzeiten sind in der Regel kürzer als bei Leasingverträgen. Dienstwagenberechtigte haben so die Möglichkeit, Modelle schneller zu wechseln.
Ganz wichtig: Das Restwertrisiko entfällt. Drohen am Ende des Leasingvertrags oft hohe Abzüge bei der vereinbarten Rücknahmesumme, weil bei der Begutachtung Beulen und Schrammen festgestellt werden, gehen Abo-Autos meist ohne Zusatzzahlungen zurück an den Anbieter. Nur die Mehrkilometer sollten Nutzer von Abo-Autos im Auge behalten. Wird nämlich die vereinbarte Laufleistung überschritten, werden zusätzlich gefahrene Kilometer von der Abo-Firma gesondert in Rechnung gestellt.

Das konnten Sie gewinnen

Winterreifensatz von Bridegstone
Stimmen Sie für Ihre Favoriten ab, und gewinnen Sie einen von fünf Reifensätzen von Bridgestone.
Das Beste: Auch Sie können gewinnen! Unter allen Teilnehmern verlosen wir fünf Winterreifen-Sätze von Bridgestone. Sicher unterwegs in der kalten Jahreszeit, das verspricht der Winterreifen Blizzak LM005 von Bridgestone. Ob auf trockener oder verschneiter Fahrbahn – der in Tests vielfach ausgezeichnete Reifen überzeugt mit seiner Performance, dazu mit Bestnoten auf nasser Strecke. Für Grip sorgt die von Bridgestone hergestellte NanoPro-Tech-Mischung. Der hohe Silica-Anteil und das Profildesign garantieren gleichmäßige Leistung und Tophaftung. Sie möchten sich für den Winter rüsten? Dann stimmen Sie für Ihre Favoriten ab! Mit etwas Glück gewinnen Sie einen von fünf Reifensätzen.

So konnten Sie teilnehmen

In jeder Kategorie kann nur für ein Fahrzeug gestimmt werden. Mitmachen lohnt sich: Als Preis können Sie einen von fünf Sätzen Winterreifen von Bridgestone gewinnen! Teilnahmeschluss ist der 19. September 2021, 24 Uhr.
Es gelten die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf autobild.de. Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen. Mitarbeiter der Axel Springer SE, ihrer Tochtergesellschaften und der beteiligten Unternehmen dürfen nicht teilnehmen. Teilnahme ab 18 Jahren und mit Wohnsitz in Deutschland möglich.