Bravo nennt Fiat seinen neuen fünftürigen Kompakten. Ab Januar 2007 löst er den Stilo ab. Weil die Kunden dessen kantige Sachlichkeit als langweilig empfanden, kehrt der Bravo zu sportlich-dynamischen Formen zurück. Deutliche Sicken betonen die Keilform, der große Kühlermund erinnert an den Grande Punto. Und somit an Maserati.

Eine dreitürige Version wie beim früheren Bravo/Brava (gebaut 1995-2001) ist sicher zu erwarten, ebenso ein späterer Kombi. Die Benziner mit 1,4 bis 2,4 Liter Hubraum leisten voraussichtlich 95 bis 180 PS, die 1,9 Liter großen Multijet-Diesel 120 und 150 PS. Ob der 200 PS starke 2,4-Liter-Diesel kommt, ist offiziell noch offen. Heißt: Ja, aber später, denn um im Kompakt-Segment auch nur ansatzweise ernst genommen zu werden, brauchen auch die Italiener starke (Diesel-)Hengste.