Deutscher Schweiz-Raser: 129 km/h zu schnell

Deutscher Schweiz-Raser: 129 km/h zu schnell

Mit Tempo 250 durch die Schweiz!

Mit Tempo 249 raste ein Deutscher über eine Schweizer Autobahn – erlaubt waren 120 km/h. Die Polizei nahm den Mann fest, ihm drohen bis zu vier Jahre Haft!
Ein 34-jähriger Deutscher hat im Schweizer Kanton Thurgau wohl einen zweifelhaften Tempo-Rekord aufgestellt. Am 10. Februar 2019 raste der Mann mit einem Seat Leon Cupra ST in Richtung Deutschland über die A7 bei Frauenfeld – mit bis zu 249 km/h! Damit war der Raser zwischenzeitlich mehr als doppelt so schnell unterwegs wie auf Schweizer Autobahnen erlaubt: Dort gilt ein allgemeines Tempolimit von 120 km/h. Die nächtliche Raser-Fahrt fand ein schnelles Ende, als eine Polizeistreife den in Basel lebenden Deutschen stoppte und festnahm. Der Seat wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt, außerdem wurde dem Fahrer der Führerschein entzogen. Für den 34-Jährigen könnte es bald noch dicker kommen, denn: Rasen ist in der Schweiz eine Straftat, ab 80 km/h über Tempolimit sieht der Katalog eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr vor.

Polizeisprecher spricht von Negativ-Rekord

Wie der Sprecher der Kantonspolizei Thurgau, Matthias Graf, mitteilte, stellte der deutsche Autobahn-Raser einen neuen Negativ-Rekord auf: "Ich kann mich nicht erinnern, dass jemand in den vergangenen Jahren schneller war." Bisheriger Spitzenreiter war laut mehreren Schweizer Medien ein 32-Jähriger, der im Dezember 2015 mit drei Kindern im Auto mit Tempo 231 über die A7 gerast war.

Autor: Julian Rabe

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.