Dienstwagen von Politikern (2015)

Dienstwagen von Politikern (2015)

Luxusklasse allerorten

Sind die CO2-Westen unserer Politiker sauber? Hier erfahren Sie, mit welchen Dienstwagen die Volksvertreter unterwegs sind. Der Trend ist leicht positiv.
Wenn deutsche Spitzenpolitiker zu Terminen vorfahren, dann sitzen sie nach wie vor in der Regel im Fond der neuesten Luxuslimousinen von Audi, BMW und Mercedes. Vom geplanten EU-CO2-Grenzwert (130 Gramm pro Kilometer) sind diese Autos teilweise immer noch meilenweit entfernt ÔÇô das zeigt die aktuelle Erhebung der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Aber die sieht einen Trend zur Besserung, was allerdings auch der besseren Spritspar-Technik der neuen Dienstwagen geschuldet ist. "Eine langsam wachsende Zahl von Landesministern und Ministerpr├Ąsidenten entscheide sich f├╝r ein klimavertr├Ągliches Dienstfahrzeug", so die DUH. Insgesamt gaben alle 229 Spitzenpolitiker Auskunft ├╝ber CO2-Aussto├č, Spritverbrauch und Motorleistung ihrer Dienstwagen. 42 Spitzenpolitiker erhielten eine Gr├╝ne Karte, weil sie den seit 2012 in der EU geltenden CO2-Grenzwert von 130 Gramm pro Kilometer einhalten. 14 Rote Karten verteilte die DUH f├╝r dessen ├ťberschreitung um mehr als 35 Prozent, macht mindestens 175 Gramm CO2.

Nachholbedarf auf Ministerebene

Hannelore Kraft, Ministerpr├Ąsidentin in NRW, hat einen Audi A8 4.0 TFSI quattro als Dienstwagen, der 219 g CO2 pro Kilometer emittiert.

Den schlechtesten Ministerwert auf Bundesebene hat Christian Schmidt (CSU), Bundesminister f├╝r Ern├Ąhrung und Landwirtschaft, mit 169 Gramm, die sein BMW 750Ld xDrive emittiert. Immerhin schafft er damit, wie alle anderen Kabinettsmitglieder auch, die Gelbe Karte. Auf Landesebene sind Volker Bouffier, Stanislaw Tillich, Hannelore Kraft, Stephan Weil und Horst Seehofer die "Schmutzfinken". Auch Berlins Regierender B├╝rgermeister Michael M├╝ller erh├Ąlt die Rote Karte f├╝r die von seinem Vorg├Ąnger ├╝bernommene und sehr spritdurstige Limousine. Bis zu 216 Gramm CO2 werden hier in die Umwelt geblasen. Bremens Regierender B├╝rgermeister Jens B├Âhrnsen zeigt, wie es besser geht: Sein Mercedes Benz E250 BlueTec entl├Ąsst nur 118 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft. Nach der Wahlschlappe im Mai 2015 will B├Âhrnsen aber aufh├Âren ÔÇô und was f├╝r einen Dienstwagen sein designierter Nachfolger Carsten Sieling fahren wird, steht noch in den Sternen.

Neue Audi f├╝r den FC Bayern

Baden-W├╝rttembergs Ministerpr├Ąsident Winfried Kretschmann, der 2014 noch die Gr├╝ne Karte erhalten hatte, bekommt f├╝r seinen neuen Mercedes Benz S500 Plug-in-Hybrid in diesem Jahr eine Gelbe Karte, belegt damit aber noch Platz zwei im CO2-Ranking der Landeschefs. Wie in den Vorjahren pflegt die Regierung des Freistaats Bayern laut DUH ihre Vorliebe f├╝r spritschluckende und klimasch├Ądliche Limousinen. Allein vier Rote Karten gehen an Horst Seehofer und seine Minister, kein einziges bayerisches Regierungsmitglied h├Ąlt den EU-Klimaschutzwert f├╝r Pkw ein.
Der Spitzenpolitiker mit dem niedrigsten CO2-Aussto├č f├╝r Dienstwagen ist Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer mit seinem VW Jetta Hybrid 1.4 TSI (95 g CO2/km), dicht gefolgt von Eveline Lemke, Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz und ihrer Kollegin aus dem Familienministerium Irene Alt sowie Baden-W├╝rttembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (alle 99 g CO2/km). Wer jetzt die Kanzlerin im Ranking vermisst: Die besonders gesch├╝tzten Fahrzeuge der Bundeskanzlerin, Verteidigungsministerin, des Finanz-, Innen- und Au├čenministers und des Bundespr├Ąsidenten werden wie in den Vorjahren nicht gewertet.

Dienstwagen von Politikern (2015)

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.