Downsizing: fünf positive Beispiele

Downsizing: fünf positive Beispiele

Kleinerer Motor, mehr Spaß!

Das Thema Downsizing spaltet die Gemüter echter Autofans. AUTO BILD zeigt fünf Modelle, bei denen der kleinere Motor den größeren Vorgänger schlägt!
Downsizing! Kaum ein Thema spaltet die Gemüter echter Autofans mehr als der Trend zum kleineren Hubraum. Immer schärfere Abgas- und Verbrauchsnormen zwingen die Autohersteller, ihre Motoren zu schrumpfen. Puristen ist das ein Dorn im Auge: Insbesondere Fans potenter Sportwagen monieren gerne, dass die kleineren Aggregate auf einmal nicht mehr so gut klingen wie die kompromisslose Technik der Vorgänger und verteufeln das Downsizing als Notlösung. Doch diese Vorurteile können oft wiederlegt werden, und das nicht nur auf dem Papier: Der Aston Martin DB11 klingt zum Beispiel trotz doppelter Turboaufladung und kleinerem Hubraum immer noch, wie es sich für einen echten V12-Aston gehört. Von den besseren Fahrleistungen ganz zu schweigen. Audi ging beim Sportkombi RS 4 noch einen Schritt weiter und amputierte dem V8-Motor ganze zwei Zylinder. Trotz des deutlich kleineren Motors braucht der neue RS 4 über eine halbe Sekunde weniger für den Sprint von null auf hundert als sein Vorgänger.  
AUTO BILD zeigt in der Bildergalerie fünf Modelle mit Downsizing-Motoren, die mindestens genauso gut sind wie ihre hubraumstärkeren Vorgänger!

Downsizing: fünf positive Beispiele

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.