Nach dem Ausfall des Bordcomputers ist der thailändische Finanzminister Suchart Jaovisidha von Leibwächtern mit Vorschlaghämmern aus seinem Auto befreit worden. "Wir konnten mehr als zehn Minuten lang kaum atmen", sagte der Minister nach dem Zwischenfall am Montag (12.5.). Nach Behördenangaben führte der Computer-Crash zum Stopp der Klimaanlage sowie zur Verriegelung aller Türen und Fenster des Dienst-BMW. "Es dauerte lange, bis meinem Leibwächter klar wurde, dass er wirklich die Scheibe einschlagen sollte, damit wir herauskriechen konnten", sagte der Minister, der zusammen mit seinem Fahrer im Wagen gesessen hatte. "Es war ein grauenvolles Erlebnis."