In der Gunst anspruchsvoller Kundschaft steht ganz oben, was einen Mehrfachnutzen hat. Ist ja auch verständlich. Gerade in der Welt der Wohnmobile werden große Summen ausgegeben, um sich den Wunsch nach Unabhängigkeit zu erfüllen. Da reicht es nicht, einfach nur schön zu sein. Oder praktisch. Oder kompakt und wendig. Gerade wer viel unterwegs sein will, möchte diese Eigenschaften gern in einem Fahrzeug vereint sehen. Und das soll am besten noch leicht zu handhaben sein. Das ist der Grund dafür, dass in den vergangenen Monaten die Kastenwagen auf Platz eins bei den Neuzulassungszahlen geklettert sind.

Alle etablierten Hersteller haben mittlerweile welche im Programm, und zwar meist auf Basis der bewährten drei Geschwister Ducato, Jumper und Boxer. Die haben den Vorteil, dass ihre Karosserien noch ziemlich "kastig" sind, also das Ausbauen erleichtern und den vorhandenen Raum optimal ausnutzen (Nachteil: eine nicht so ausgefeilte Aerodynamik wie bei Sprinter und Crafter). Doch auch bei ihnen ist dieser natürlich begrenzt. Die meisten Kastenwagen bieten daher serienmäßig nur Platz für zwei. Optional gibt es meist umbaubare Sitzgruppen für eine weitere Person oder Stockbetten im Heck. Eine nicht ganz neue, aber immer beliebtere Alternative ist das zweite Schlafzimmer im Obergeschoss. Aufstelldächer machen das möglich. Bekannt geworden sind die mit Campervans wie dem Bulli, doch sogar manche Wohnwagen tragen sie mittlerweile als Option. Höchste Zeit für uns also, mal einen Kastenwagen mit Aufstelldach in unseren Dauertest zu nehmen!

Etrusco CV 600 DB: Basis-Fahrzeug ist der Ducato mit Serienhochdach

Im Grunde ein das Wohnmobil ein ganz klassischer Sechs-Meter-Kasten. Seine Basis ist der Ducato mit Serienhochdach. Wird er über die Schiebetür geentert, strahlt einem ein helles und freundliches Interieur entgegen – besonders beim 1199 Euro teuren "type X Design Paket", das cremefarbene Polster mitbringt.

Technische Daten

Etrusco CV 600 DB
Abzweigung
Motorisierung
Abzweigung
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
kW (PS) bei U/min
Abzweigung
Abzweigung
Nm bei U/min
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebremst/ungebremst
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
MultiJet II 140
Vierzylinder/vorn quer
2287 cm3
103 (140) bei 3600
350 bei 1400
152 km/h
Sechsgang manuell
Vorderrad
Scheiben/Scheiben
225/75 R 16 CP
Michelin Agilis Camping
75 l/Diesel + 19 l AdBlue
2500/750 kg
5990/2070/2980 mm
4035 mm 

Aufbau

Abzweigung
Außenmaterial 
Abzweigung
Abzweigung
Isoliermaterial Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Wandstärke Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Fenster
Abzweigung
Abzweigung
Dachhauben
Abzweigung
Abzweigung
Herd
Abzweigung
Abzweigung
Kühlschrank/Eisfach
Abzweigung
Abzweigung
Toilette
Abzweigung
Abzweigung
Sitzplätze
Abzweigung
Abzweigung
Heizung
Abzweigung
Abzweigung
Steckdosen 12 V/230 V/USB
Abzweigung
Abzweigung
Leuchten
Abzweigung
Abzweigung
Aufbaubatterie
Abzweigung
Abzweigung
Frischwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Abwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Gasvorrat
Abzweigung
Stahlblech (Aufstelldach GFK)
PE/XPS/XPS
20/16/21 mm
6
0
Gas, 2 Flammen
Kompressor, 84/6 l
Thetford Cassette
4
Truma Combi 4
1/3/1
12
1 x AGM, 12 V/95 Ah
100 l
90 l
2 x 11 kg

Der Boden ist in Schiffsplankenoptik gehalten, ansonsten herrschen Grau und Weiß als Grundtöne vor. Wie bei fast allen Kastenwagen ragt der Küchenblock in den Einstieg hinein. An seiner Stirnseite befindet sich der Kompressorkühlschrank, dessen Tür sich leider nicht von beiden Seiten öffnen lässt. Dafür bietet der Küchenbereich in einer Schublade, zwei Unterschränken und einem Dachstaukasten ausreichend Raum für Vorräte und Geschirr. Gegenüber wartet die Halbdinette auf Gäste, die aber lieber gleich auf den drehbaren Pilotensitzen Platz nehmen sollten. Auf der Sitzbank würden sie eine komfortable Position nämlich vergeblich suchen. Zu steil steht die Rückenlehne, die kaum ausgeformt ist, und zu dünn sind die Polster. Zudem erzwingen die dicken Kopfstützen eine gebückte Haltung.
Etrusco CV 600 DB
Blick ins vordere Abteil: helles und freundliches Interieur, drehbare Pilotensitze, der Tisch verfügt optional über ein praktisches Ausdrehteil und lässt sich verschieben.

Immerhin: Isofix ist hier Serie, und dass die Truma-Therme in der Banktruhe untergebracht ist, fördert einen ruhigen Schlaf. Passenderweise verbirgt sich dort hinter einer Klappe auch der Frostwächter – nebst Sicherungskasten und Gashähnen. Im Anschluss folgt auf ein kleines Schränkchen mit offener Ablage das Badezimmer. Es ist mit Waschbecken, WC, Spiegel sowie vier offenen Regalfächern ausgestattet.

Mit optionalem Aufstelldach vier Schlafplätze

Das Querbett im Heck bildet den Abschluss. Seine Lattenroste können entnommen werden, liegen dann aber lose herum. Das leicht handzuhabende Aufstelldach (ab 4299 Euro) gibt es als Option. Gasdruckgestützt fährt es in die Höhe und lässt sich mit geringem Kraftaufwand wieder einklappen. Zwei LED-Spots sorgen oben für Licht, der Aufstieg gelingt über die Steckleiter sicher. Zwei Personen schlafen hier oben tellergefedert bequem, und zwei zu öffnende Fenster sorgen für gute Durchlüftung.
Etrusco CV 600 DB
Das bequeme Querbett im Heck. Zwei weitere Schlafplätze gibt es im zweiten Schlafzimmer im Obergeschoss.

So fährt er: Wegen seiner überschaubaren Maße handlich – nur der Radstand setzt hier Grenzen. Die Bremsen zeigten im Fahrversuch Fading, das ist nicht gut. Ausweichtest und Slalom waren jedoch fehlerfrei, das ESP regelte hier schnell und resolut. Das Fahrwerk ist straff abgestimmt. Zusätzliche Fahrgeräusche verursacht das Aufstelldach nicht, aber der Motor arbeitet auch so recht vernehmlich.

Preise

Extras
Abzweigung
140-/160-PS-Motor
Abzweigung
Abzweigung
Neunstufen-Wandlerautomatik
Abzweigung
Abzweigung
Auflastung 3500 Kilo zGG
Abzweigung
Abzweigung
Aufstelldach
Abzweigung
Abzweigung
Anhängerkupplung abnehmbar
Abzweigung
Abzweigung
Rahmenfenster
Abzweigung
Abzweigung
Abwassertank isoliert und beheizt
Abzweigung
Abzweigung
Markise 3,75 Meter
Abzweigung
Abzweigung
Bettumbau Sitzgruppe
Abzweigung
Abzweigung
Lackierung Campovolo Grau
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis (mit Basismotor)
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis
Abzweigung
949/2999 Euro
3499 Euro
600 Euro
4299 Euro
899 Euro
599 Euro
535 Euro
899 Euro
339 Euro
999 Euro
43.999 Euro
59.183 Euro

Fazit

von

AUTO BILD
Dieser Dauertest wird spannend! Einerseits ist das Raumangebot durch den Etrusco-Ausbau und das Aufstelldach optimal genutzt. Andererseits könnten die Bremsen standhafter sein, und wo vier Personen ihr Gepäck unterbringen sollen, müssen wir noch herausfinden.