Ihr wollt noch schneller werden im Formel-1-Spiel F1 2019? Kein Problem! In der Bildergalerie haben wir für jede Strecke im Game das beste Setup parat. So werdet Ihr garantiert schneller und bekommt mehr Vertrauen ins Auto.

Bildergalerie

Gaming: Formel-1-2019 Setups
Gaming: Formel-1-2019 Setups
Gaming: Formel-1-2019 Setups
Kamera
Gaming: Formel-1-2019 Setups
Aber: Es gilt zu beachten, dass jeder Spieler einen anderen Fahrstil bevorzugt. Dementsprechend kann es sein, dass Ihr noch Kleinigkeiten am Setup verstellen müsst. Das Wichtigste ist die Aerodynamik. Hier müssen Front- und Heckflügel optimal aufeinander abgestimmt sein. Das ist das A und O in den Autoeinstellungen. Wenn das gegeben ist, könnt Ihr die Flügel entweder geringer einstellen – das gibt mehr Topspeed. Oder Ihr fahrt mit mehr Flügel, um den Abtrieb für die Kurven zu erhöhen.
Wer mit dem Reifenverschleiß zu kämpfen hat, sollte versuchen den Neigungsgrad der Pneus zu verringern. So werden die Laufflächen nicht so stark beansprucht. Damit verliert Ihr zwar an Grip in den Kurven, freut Euch aber über längere Haltbarkeit der Gummis. Wem das dann noch nicht reicht, sollte beim Differenzial und bei der Aufhängung konservativer sein.
Die besten Setups für F1 2019
Ihr braucht Hilfe bei der Setup-Einstellung und kommt mit unseren Autoeinstellungen nicht zurecht? Dann schreibt uns doch einfach bei Facebook an
Auch die Bremsen-Abstimmung ist in F1 2019 nicht einfach. Spieler, die ohne ABS fahren, sollten den Bremsdruck auf maximal 80 Prozent stellen, wenn sie einen unsensiblen Bremsfuß haben. Für eine bessere Rundenzeit und Bremsperformance ist außerdem entscheidend, dass Ihr die Balance im Laufe der Runde verstellt.
Bei abfallenden Streckenabschnitten, in denen sich die Gewichtlast nach vorne verschiebt, solltet Ihr die Bremsbalance mit ein zwei Klicks nach hinten verstellen. Bei Bergaufkurven dementsprechend nach vorn. Das ist vor allem auf Achterbahn-Kursen wie Österreich und Belgien wichtig.
Stimmt Euer Fahrzeug vor allem so ab, dass eher die Vorderachse blockiert als die Hinterachse. Grund: Wenn die Front blockiert, fahrt ihr „nur“ geradeaus. Wenn die Hinterachse blockiert, kommt das Heck herum und Ihr dreht Euch.
Ihr braucht Hilfe bei der Setup-Einstellung und kommt mit unseren Autoeinstellungen nicht zurecht? Dann schreibt uns doch einfach bei Facebook an.

Bildergalerie

Gaming: Formel-1-2019 Setups
Gaming: Formel-1-2019 Setups
Gaming: Formel-1-2019 Setups
Kamera
Gaming: Formel-1-2019 Setups

Von

Alexander Warneke