Fahrverbot droht! Hanftee kann Drogenalarm auslösen

Fahrverbot droht: Hanftee kann Drogenalarm auslösen (BILDplus)

Vorsicht bei Hanftee: Autofahrer unter Drogenverdacht

Ganz offiziell wird Hanfblütentee in Deutschland verkauft. Doch er hat einen Haken: Nach dem Genuss können Autofahrer unter Drogenverdacht geraten!
Hanf macht high, Hanf kann heilen: Etwa drei Millionen Menschen in Deutschland konsumieren Lebensmittel aus der Cannabispflanze. Nach dem Wegfall des Anbauverbots für Faserhanf sind Öle aus Hanfsamen äußerst beliebt. So kommt Hanf etwa in Mayonnaise oder Blütentee zum Einsatz. Doch Vorsicht: Experten raten gerade Autofahrern dringend vom Konsum ab, denn sie könnten unter Drogenverdacht geraten! Wie Autofahrer durch hanfhaltige Lebensmittel unter Kiffer-Verdacht geraten können, lesen Sie hier!

BILDplus

ALT-Text
Drogenverdacht am Steuer: Eine Tasse Tee kann zum Fahrverbot führen!

Autoren: Michael Gebhardt, Egon Morawietz

Fotos: Getty Images/Cultura RF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.