1000 PS – eine geradezu magische Grenze! 2019 hat Ferrari mit dem SF90 Stradale den ersten Plug-in-Hybrid der Marke präsentiert. Und Ferrari wäre nicht Ferrari, wenn das Modell nicht eine echte Ansage an die Konkurrenz wäre. Das Herzstück des Hypercars ist ein 4,0-Liter-V8-Biturbo, der von nicht weniger als drei Elektromotoren unterstützt wird.
carsale24

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!

Systemleistung: 1000 PS und 800 Nm Drehmoment. Ergibt bei nur 1570 Kilo Leergewicht ein Leistungsgewicht von extrem beeindruckenden 1,57 Kilo pro PS. Wem das allerdings noch immer nicht reicht – Novitec hat da etwas im Angebot!

Novitec pusht den SF90 auf über 1100 PS

Dabei sind schon die serienmäßigen Fahrleistungen des SF90 von einem anderen Stern: von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden, 0 bis 200 in 6,7 Sekunden und 340 km/h Topspeed. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass sich einer der glücklichen SF90-Besitzer jemals über mangelnde Leistung beschweren sollte, pusht Novitec den SF90 auf über 1100 PS.
NOVITEC Ferrari SF90 Stradale
Neben dem Bürzel montiert Novitec zusätzlich einen kleinen Dachkantenspoiler in Echtcarbon.

Getreu dem Motto "viel hilft viel" installiert der Ferrari-Spezialist zwei "N-Tronic" genannte Steuermodule, die unter anderem die Ladedruckbegrenzung anheben. Separat sind verschiedene Abgasanlagen mit oder ohne Klappensteuerung und optional mit Feingoldbeschichtung erhältlich.
Zusammen mit 100-Zellen-Kats soll die Leistung des 4,0-Liter-V8-Biturbo auf maximal 889 PS bei 7300 U/min ansteigen. Das maximale Drehmoment klettert von 800 auf 918 Nm.

0-200 km/h in rekordverdächtigen 6,3 Sekunden

Auch wenn die Luft für Verbesserungen in diesen Leistungsklassen sehr dünn ist, kann der von Novitec modifizierte SF90 bis 100 km/h noch ein Zehntel rausholen (2,4 Sekunden). 200 km/h liegen aus dem Stand nach nur 6,3 Sekunden an. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Tuner schlicht mit "über 340 km/h" an.

Anbauteile in Sichtcarbon

Passend zur Mehrleistung kümmert sich Novitec auch um die Optik des SF90 Stradale. Erhältlich sind unter anderem Frontsplitter, Zusatz-Flaps für die Frontschürze, Add-ons für die Fronthaube, Seitenschweller, Ducktail-Spoiler, Diffusor und sogar vordere Kotflügel mit Louvres. Alle Bauteile sind in Sichtcarbon ausgeführt.
NOVITEC Ferrari SF90 Stradale
Der Innenraum des Fotofahrzeugs ist Serie – doch auch hier bietet Novitec zahlreiche Pakete an.

In Sachen Räder setzt Novitec die Kooperation mit dem bekannten US-Felgenhersteller Vossen fort. Für den SF90 sind die NF10-Schmiedefelgen mit Zentralverschluss-Optik in den Dimensionen 255/30 ZR 21 (VA) und 325/25 ZR 21 (HA) erhältlich.
Alternativ können die Kunden auch aus verschiedenen weiteren 20-/21-Zoll-Radsätzen wählen. Für den perfekten Tiefgang sorgen Novitec-Tieferlegungsfedern.
Zu den Preisen für Motortuning und Anbauteile gibt es keine konkreten Infos. Günstig dürften sie jedoch in keinem Fall sein, wobei das für SF90-Besitzer eine eher untergeordnete Rolle spielen dürfte. Bereits in der Basis kostet der 1000-PS-Ferrari mindestens 430.000 Euro; auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es aktuell keinen SF90 unter 500.000 Euro.