E-Autos bis 40.000 Euro

Förderprämie: Elektroauto, Plug-In-Hybrid

Diese E-Autos werden 6000 Euro günstiger

Die Förderprämie für E-Autos steigt. Käufer von E-Autos bis 40.000 Euro Listenpreis werden mit 6000 Euro unterstützt. AUTO BILD zeigt alle E-Autos bis 40.000 Euro!
Die Förderprämien für E-Autos steigen ab 2020 um bis zu 50 Prozent, wie AUTO BILD bereits berichtete. So will der Bund sein Ziel erreichen, bis 2030 10 Millionen E-Autos auf die Straße zu bringen. Bisher wurden E-Autos bis zu einem Listenpreis von 60.000 Euro mit 4000 Euro subventioniert. Diese Deckelung soll in Zukunft auf 65.000 Euro angehoben werden. Käufer von E-Autos mit einem Listenpreis bis 40.000 Euro erhalten künftig einen Zuschuss von 6000 Euro. Bei E-Autos über 40.000 Euro Listenpreis sind es noch 5000 Euro Zuschuss. Auch Käufer von Plug-in-Hybriden erhalten künftig mehr Geld: Unabhängig vom Fahrzeugpreis sind es hier 4500 Euro Zuschuss. Bisher waren es 3000 Euro. Die Förderprämien werden je zur Hälfte vom Bund und vom Hersteller übernommen. Wann die neue Förderung kommt, ist noch nicht klar. Die Regelung soll aber "so schnell wie möglich" in Kraft treten, wie eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums gegenüber AUTO BILD sagte. Käufer günstigerer Elektroautos erhalten in Zukunft also 50 Prozent mehr Zuschuss. Das Angebot an Stromern bis 40.000 Euro ist bereits üppig, ab 2020 wird es noch umfangreicher. AUTO BILD zeigt alle Elektroautos bis 40.000 Euro!

E-Autos bis 40.000 Euro

Autor: Moritz Doka

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.