Ford Mustang Shelby GT350R: Crash in Garage

Ford Mustang Shelby GT350R: Crash in Garage

Ausraster nach Mustang-Crash: "Ich bin tot"

Dieses Video hat was von Hollywood: Ein Junge will mit dem teuren Auto seines Vaters angeben und kracht in die Wand. Die Reaktion ist filmreif!
Einen nagelneuen Ford Mustang Shelby GT350R gegen die Wand zu setzen, das ist schon bitter. Den nagelneuen Ford Mustang Shelby GT350R seines Vaters in der eigenen Garage zu crashen, ist noch um einiges schmerzhafter! Trotzdem ist die Reaktion eines Jungen aus den USA wohl etwas übertrieben. Wie in einem Facebook-Video zu sehen ist, will der Jugendliche vor seinen Freunden etwas angeben und steigt in den väterlichen Shelby-Mustang. Dann fährt er los – und kracht geradeaus in die nur Zentimeter entfernte Garagenwand. Ein Rumms, dann ist kurz Stille. Aber nur bis der junge Fahrer aussteigt und wortwörtlich im Dreieck springt. "Ich bin tot, ich bin tot", schreit er und drückt damit wohl weniger seinen Gesundheitszustand als vielmehr die Angst vor dem Zorn seines Vaters aus. Hier geht's zum Video!

My friend sent me this of his buddy starting daddy’s manual mustang lol

Gepostet von Christian Angelo Cioroiu am Donnerstag, 9. Januar 2020

Offenbar war der erste Gang drin

Wie der Veröffentlicher des Videos schreibt, ist der 534 PS starke V8-Mustang ein Handschalter mit Sechsgang-Getriebe. Der junge Fahrer wollte wohl im Leerlauf etwas die Muskeln des 5,2-Liter-Boliden spielen lassen – und vergaß dabei, den Gang rauszunehmen. Über den Schaden ist nichts bekannt, allerdings lässt die Reaktion des Jugendlichen mindestens auf ein paar Kratzer im Lack schließen. Was seinem Vater tatsächlich nicht gefallen dürfte.

Autor:

Stichworte:

Shelby WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.