Bis Ostern soll sich die Zukunft von Ralf Schumacher entscheiden. "Ich verhandele mit BMW-Williams", sagt er. Er sei bereit, die von Frank Williams vorgeschlagene, teils prämienbezogene Bezahlung zu akzeptieren. Doch dessen jüngstes Basisangebot beläuft sich auf nur 3,5 Millionen Dollar für 2005 (statt zirka 13 Millionen).

Eine Ohrfeige. Das hier auch: Team-Miteigner Patrick Head nennt "Alonso, Montoya, Räikkönen, Button, Webber als potenzielle künftige Weltmeister". Nach Tests in Le Castellet lobt Head auch den Neuseeländer Scott Dixon (zwei Zehntel langsamer als Ralf): "Alternative für 2005." Williams hat eine Option auf ihn; und Schumi II Toyota-Chancen für 2005. Angebliche Gage: 14 Millionen Dollar im Jahr.