Der Holländer Max Verstappen holte am Samstag endlich seine erste Pole Position und ist mit seinen 21 Jahren jetzt viertjüngster Polesetter der Geschichte - hinter Sebastian Vettel, Charles Leclerc und Fernando Alonso.
Für Honda war es die erste Pole seit Jenson Button in Australien 2006. „Honda holt immer weiter auf“, sagt Red-Bull-Berater Helmut Marko. „Dieses Ergebnis ist deshalb auch für die Japaner besonders wichtig.“ Hintergrund: Die Japaner haben sich noch nicht für die Zeit ab 2021 zur Königsklasse bekannt.
Vettel
Vettel auf zwei Rädern, aber bald mit drei Kindern...
Renault behauptet indes, dass sie in Teilen bereits die 1000-PS-Marke geknackt haben. Verstappen, der bis letztes Jahr mit einem Renault-Antrieb im Heck gefahren ist, kann darüber nur schmunzeln. „Wenn sie 1000 PS haben, dann haben sie ein sehr, sehr schlechtes Auto...“
Die Franzosen liegen in der Konstrukteurs-Wertung auf Platz sechs. Im Qualifying von Ungarn kam Daniel Ricciardo nur auf Platz 18, Nico Hülkenberg wurde immerhin Elfter.
Trotz Platz fünf ist auch das zweite V der Formel 1 happy. Der Hintergrund ist privater Natur. Vettel wird zum dritten Mal Vater. Er und seine Lebensgefährtin Hanna hatten im Juni erst geheiratet, sind bereits stolze Eltern zweier Töchter. Zu all dem schweigt Vettel wie immer: „Das ist privat.“
Die besten Bilder vom Ungarn GP - jetzt in der Galerie:
Der Grand Prix von Ungarn live bei Sky:
Sonntag:
14.15 Uhr: Vorberichte, das Rennen, Analysen und Interviews auf Sky Sport 1 HD und SkySport UHD
Sie wollen die Formel 1 live, mit allen Trainings und ohne Werbeunterbrechung sehen?
Via AUTO BILD MOTORSPORT bekommen Sie Sky Q für die Hälfte des Preises.
SKY Q Formel 1 50% Rabatt: Nur 14,99€ im 12-Monats-Abo statt 24 Monate

Von

Ralf Bach