Formel 1: Die besten Bilder vom Russland Grand Prix in Sochi 2020

Formel 1: Corona-Angst

Zehn positive Tests in der F1

In der Formel 1 hat die jüngste Serie an Corona-Tests zehn positive Fälle ergeben – so viel wie noch nie. Zuschauer offenbar nicht der Grund.
Sergio Pérez war 2020 bisher der einzige Formel-1-Fahrer, der wegen einer Corona-Erkrankung zwei Rennen aussetzen musste. Doch langsam steigen die Sorgen in der Königsklasse. Vom 25. September bis 1. Oktober wurden bei Corona-Tests zehn positive Befunde festgestellt – so viel wie noch nie zuvor. Dabei wurden in diesem Zeitraum nur 1822 Tests durchgeführt.
F1-Comeback des Nürburgrings: hier klicken

©Racing Point

Zum Vergleich: In der Vorwoche waren es bei 3256 Tests nur sieben Fälle! Insgesamt wurden in diesem Jahr bei fast 50.000 Tests 26 positive Fälle gemeldet.
Bei den erkrankten Personen handelte es sich um „ergänzendes Personal an der Strecke“. Informationen über den Gesundheitszustand der betroffenen Menschen teilt die Formel 1 nicht mit.
Beim Russland-GP waren 30.000 Fans vor Ort. Das soll aber nicht der Grund für die steigende Infektionsrate gewesen sein. Im Report heißt es: „Die Anwesenheit von Fans hatte keinen Einfluss, denn die Öffentlichkeit durfte laut Protokoll nicht die Formel-1-Blase betreten."

Formel 1: Die besten Bilder vom Russland Grand Prix in Sochi 2020

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.