Formel 1: So stehts bei den Teamduellen 2019

Formel 1: Endstand Qualifying-Duelle

Blamage für Kubica, Norris schlägt Sainz

Bei McLaren ging es im finalen Qualifying der Saison noch um alles. Robert Kubica kann die Totalblamage gegen George Russell indes nicht abwenden.
Nach dem letzten Qualifying der Saison beim Abu Dhabi GP ist es Zeit, Bilanz zu ziehen: Wer hat seinen Teamkollegen geschlagen, in welchem Team war es knapp und wo setzte es eine richtige Klatsche?
Vor allem die beiden Duelle bei den britischen Traditionsteams Williams und McLaren standen vor dem Final-Qualifying noch im Fokus. Seit Samstag steht nun fest: George Russell hat es tatsächlich geschafft und Routinier Robert Kubica in jedem Quali der Saison geschlagen! Mit 21:0 gewinnt der Brite das interne Duell und schickt Kubica damit am Jahresende in die F1-Rente.

So sehen Sieger aus: Norris freut sich über den Erfolg

Das einzige noch nicht entschiedene Quali-Duell war das bei McLaren. 10:10 stand es zwischen Carlos Sainz und Lando Norris vor dem finalen Schlagabtausch. "Es fühlt sich an wie die letzte Runde in einem WM-Schwergewichtskampf", hatte McLaren-Boss Zak Brown im Vorfeld gescherzt. Gewonnen hat diesen der Rookie! Norris schnappt sich mit Platz sieben am Samstag die interne Krone, Sainz wird Neunter. "Es ist schon ein bisschen enttäuschend", so der Spanier, der diese Niederlage nach seinem Premieren-Podium in Brasilien zuletzt aber sicher gut verkraften kann.
Wie die übrigen Samstags-Duelle ausgegangen sind - die Übersicht über alle Teams jetzt in unserer Galerie:

Formel 1: So stehts bei den Teamduellen 2019

Formel 1 - Teamduelle 2019Formel 1 - Teamduelle 2019Formel 1 - Teamduelle 2019

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Stichworte:

Kubica, Robert

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.