Formel 1: Die besten Bilder vom Monaco GP

Formel 1: Ferrari-Aus für Räikkönen?

Exklusiv: Wechselt Kimi zu Toyota?

Verlässt Kimi Räikkönen Ende 2018 Ferrari und die Formel 1? ABMS erfuhr: Ein Wechsel zu Toyota in die Rallye-Weltmeisterschaft steht im Raum.
Noch hat er bei Ferrari keinen Vertrag für die kommende Saison - und offenbar baut Kimi Räikkönen für 2019 schon mal vor. Wie AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr, spricht der Finne mit Toyota über einen Einsatz in der Rallye-WM 2019. Demnach soll Teamchef Tommi Mäkinen den Ferrari-Star unbedingt für einen seiner Toyota Yaris WRC (380 PS) haben wollen. Auch Räikkönen habe wieder Lust auf Rallye.

Kimi Räikkönen ist der letzte Ferrari-Weltmeister

Nach ABMS-Informationen ist man sich sogar schon über einige Einsätze einig. Insider gehen sogar soweit zu behaupten, dass sich der Finne längst für den Formel-1-Rücktritt entschieden hat und ein Wechsel in die Rallye-WM feststeht.
Bei Ferrari weiß man offiziell noch nichts davon. Aus Scuderia-Kreisen ist zu hören, dass über Räikkönens Zukunft noch nicht entschieden sei.
Für Kimi Räikkönen wäre es eine Rückkehr in die Rallye-Welt. Bereits nach seinem ersten Rücktritt Ende 2009 fuhr er zwei Jahre für Citroen und Red Bull in der Rallye-WM. Toyotas Rallye-Boss Tommi Mäkinen ist beim Monaco GP vor Ort, wohnt sogar auf Räikkönens Yacht.
Als Räikkönen-Nachfolger werden Daniel Ricciardo und Charles Leclerc gehandelt.

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.