Formel 1: Ferraris Saison 2019

Formel 1: Ferrari-Niederlage

Binotto schreibt Saison nicht ab

Obwohl Ferrari in Ungarn eine herbe Niederlage einstecken musste, schreibt Teamchef Mattia Binotto die Saison noch nicht ab.
Der GP Ungarn war für Ferrari ein Debakel. Sebastian Vettel kam als bester Ferrari-Fahrer auf Rang drei mit einem Rückstand von 1:01,433 Minuten auf Sieger Lewis Hamilton ins Ziel.
Vettel sauer: hier klicken
Teamchef Mattia Binotto bemüht sich um eine Erklärung: "Unsere Schwäche in Sachen Abtrieb hat sich über eine Renndistanz noch stärker bemerkbar gemacht. Es hat auch nicht geholfen, dass es am Renntag heißer war als im Training, ganz im Gegenteil. Die Leistungsfähigkeit des Autos variiert von Strecke zu Strecke, aber wir können nichts schönreden – unser bestes Auto ist eine Minute hinter dem Sieger ins Ziel gekommen, weil wir nicht stark genug sind."

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto spricht Klartext

Und jetzt? Ferrari kommt die Sommerpause gelegen. "Die Sommerpause ist wichtig, die Mannschaft hat sehr viel gearbeitet. Wir schauen uns jetzt nochmals in Ruhe alle Daten an, dann haben wir einige Tage, um die Batterien aufzutanken", so Binotto.
Als Nächstes stehen die Traditionsstrecken in Belgien und Italien an. Vor allem beim Heimrennen schauen die Ferrari-Fans noch expliziter auf die Performance des Erfolgs-Rennstalls. Binotto: "Da gibt es mehr Geraden, das wird uns helfen. Aber wir wissen auch, dass wir eine starke Konkurrenz haben."
Sebastian Vettel liegt 94 Punkte hinter Tabellenführer Hamilton, Charles Leclerc sogar 118. Ist es da nicht an der Zeit, die Saison abzuhaken und den Fokus bereits auf 2020 zu legen? Binotto verneint: "Wir haben ein stabiles Reglement. Wenn wir dieses Jahr das Auto noch verbessern, profitieren wir davon auch 2020. Wir geben nicht auf und versuchen, noch das Beste aus der Saison herauszuholen.“
In der Galerie zeichnen wir Ihnen die bisherige Pannen-Saison von Ferrari Rennen für Rennen nach.

Formel 1: Ferraris Saison 2019

Sie wollen die Formel 1 live, mit allen Trainings und ohne Werbeunterbrechung sehen?
Via AUTO BILD MOTORSPORT bekommen Sie Sky Q für die Hälfte des Preises.
SKY Q Formel 1 50 % Rabatt: Nur 14,99 € im 12-Monats-Abo statt 24 Monate

Fotos: Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.