Formel 1: Ferraris Pannensaison 2020

Formel 1: Ferrari-Pannensaison

Montezemolo watscht Ferrari ab

Ferrari erlebt die schlechteste Formel-1-Saison 1981. Nun meldet sich der frühere Ferrari-Boss Luca di Montezemolo zu Wort.
Ferrari ist nur WM-Fünfter. Bleibt das bis Ende des Jahres so, wäre 2020 die schlechteste Ferrari-Saison in der Formel 1 seit 1981. Und es sieht nicht nach Besserung aus.
Vettels Zukunft: hier klicken
Luca di Montezemolo, von 1991 bis 2014 Boss bei Ferrari, zeigt sich gegenüber dem Radiosender „Rai“ besorgt: „Diese Saison ist verloren, doch ich bin auch für die nächsten Jahre besorgt. Die heutigen Probleme sind auf die Organisation zurückzuführen. Eine einzige Person trägt viel Verantwortung.“

Luca di Montezemolo sieht Rot

Heißt konkret: „Teamchef Mattia Binotto ist allein an der Spitze und muss sich auch um die Piloten kümmern. Wenn das Auto nicht besser wird, wird das nächste Jahr für Ferrari noch schlimmer. Das Ferrari-Management muss sofort mutige Beschlüsse ergreifen“, so di Montezemolo.
Dass Ferrari sich von Sebastian Vettel trennt, hält der Italiener für falsch. Seine Begründung: „Jetzt ist der Druck auf Teamkollege Charles Leclerc noch größer. Wir dürfen nicht vergessen, dass er sehr jung ist, dass er erst seit dem vergangenen Jahr bei Ferrari ist und noch nichts gewonnen hat. Ferraris Probleme sind nicht die Piloten, sondern das Auto, das nicht wettbewerbsfähig ist.“
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Ferrari-Pannensaison 2020 im Detail.

Formel 1: Ferraris Pannensaison 2020

Fotos: Picture Alliance; Ferrari

Stichworte:

F1 Ferrari

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.