FIA-Gala 2019 in Paris

Formel 1: Ferrari-Präsentationstermin

Kryptische Ferrari-Aussage zu Vettel

Als erstes Formel-1-Team hat Ferrari den Präsentationstermin des neuen roten Renners verraten. Gleichzeitig äußerte sich Teamchef Binotto kryptisch zur Vettel-Zukunft.
Der Nachfolger des SF90 wird am 11. Februar enthüllt. Das gab Ferrari am Donnerstag bekannt. Am 21. Februar beginnen die Testfahrten in Barcelona für die neue Mega-Saison mit erstmals 22 Grands Prix.
Dafür wollen die Italiener die neue rote Göttin innerlich und äußerlich verbessern. Teamchef Mattia Binotto verrät beim vorweihnachtlichen Pressedinner: "Wir haben unser Triebwerk, was die Architektur und die Zylinder betrifft, erheblich verändert. Außerdem streben wir viel mehr Abtrieb an und erwarten nicht, dass wir auf der Geraden so weit voraus sind wie bisher." Zu wenig Anpressdruck in den Kurven war 2019 die große Schwäche des Ferrari.
Gleichzeitig äußert sich Binotto kryptisch zu einer Zukunft von Sebastian Vettel. "Ich denke, dass wir uns mit Seb zusammensetzen müssen, um zu besprechen, wie wir seine Absichten für die Zukunft verstehen können", so der Capo. "Wir müssen die Performance anschauen, wie er (Vettel; d. Red.) zum Auto passt und wie dann seine Motivation aussieht."

Ferrari-CEO Louis Camilleri mit Sebastian Vettel

Auch damit ist klar: Die Nachfolgedebatte ist längst entbrannt. Charles Leclerc gilt als interner Hoffnungsträger, Lewis Hamilton als mögliche Neuverpflichtung. Daraus macht Ferrari-CEO Louis Camilleri noch nicht mal mehr ein Geheimnis. "Wir sind natürlich sehr geschmeichelt, dass insbesondere Lewis und weitere Fahrer zu uns kommen und sich uns anschließen wollen", sagt der Präsident. "Es wäre aber verfrüht, irgendetwas heute zu entscheiden."
Zuvor war durchgesickert, dass sich Hamilton und FIAT-Boss John Elkann getroffen hatten. Camilleri relativiert - halbherzig: Elkann und Hamilton seien bei einem gesellschaftlichen Ereignis zusammengekommen, beide hätten "einige gemeinsame Freunde". Das Ganze sei aber "unverhältnismäßig aufgeblasen" worden.
Hamiltons Vertrag läuft wie der vieler anderer Fahrer auch wegen der Regelreform zur Saison 2021 am Jahresende 2020 aus.

Autoren: Ralf Bach,

Fotos: Picture-Alliance

Stichworte:

Sebastian Vettel

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.