Viel Action abseits der Piste am ersten Tag in Mexiko: besonders beliebt sind Verbremser in Kurve eins, zahlreiche Piloten brettern hier durchs Gras, fast immer folgenlos. Heftiger sind da schon die Abflüge in Kurve sieben: Red-Bull-Youngster Alex Albon versenkt sein Auto nach wildem Ritt über die Kerbs in den Reifenstapeln, zerstört dabei die Aufhängung am Red Bull. Rote Flagge und Trainingsende für Albon.
Charles Leclerc, der zuvor auch schon zu den Opfern von Turn eins gehört, legt dann im Mittelsektor eine spektakuläre High-Speed-Pirouette mit seinem Ferrari hin, schafft es aber nirgends anzuschlagen und kann weiterfahren. Bereits in der ersten Session leistet sich Lance Stroll im Racing Point einen Moment der Unachtsamkeit und landet in der Bande eingangs der Zielkurve.
Die Missgeschicke und alle weiteren Bilder vom ersten Trainingstag in Mexiko gibt es jetzt in unserer Fotogalerie:

Von

Frederik Hackbarth