Diese Schumi-Rekorde jagt Hamilton

Formel 1: Hamilton geschlagen

Sichert Bottas die Schumi-Rekorde?

Bottas hat den Saisonauftakt 2020 gewonnen und Lewis Hamilton in Schach gehalten. Kann Bottas verhindern, dass Hamilton die Schumi-Rekorde knackt.
Die Fans von Michael Schumacher zittern in der Formel-1-Saison 2020 besonders. Es könnte das historische Jahr werden, in dem Lewis Hamilton nach Siegen und WM-Titeln mit Schumacher gleichzieht. Dann wäre Schumi nicht mehr der alleinige Rekordhalter.
So lief der Österreich-GP 2020: hier klicken
Prinzipiell stehen die Chancen dafür gut. Mercedes hat zum siebten Mal in Folge ein Siegerauto gebaut. Eine solche Dominanz ist beispiellos in der Formel-1-Geschichte. „Für mein Gefühl, ist Mercedes sogar noch dominanter als letztes Jahr“, sagt Ex-Champion Nico Rosberg.

Bottas kämpferisch

Doch den Auftakt in Österreich gewann nicht Hamilton, sondern Valtteri Bottas. Der kühle Finne hat Hamilton im Qualifying geschlagen, bei allen drei Re-Starts nach den Safety-Car-Phasen hinter sich gelassen und darüber hinaus fehlerlos den Grand Prix gewonnen. Nach drei Niederlagen gegen Hamilton 2017, 2018 und 2019: Kann Bottas dem Champion endlich Paroli bieten? Und so auch die Schumacher-Rekorde sichern?

Hamilton will 2020 mit Schumacher gleichziehen

Vor dem Rennwochenende erklärte der 30-Jährige: „Ich bin sehr gut vorbereitet auf die Saison. Mehr will ich noch nicht sagen. Warten wir ab, wo wir als Team stehen – und auch ich persönlich.“ Drei Tage nach diesen Aussagen gewann er den Österreich-GP und bezwang damit auch Hamilton.
Der sagt anerkennend: „Valtteri hat heute einen tollen Job gemacht. Das Wochenende war nicht meines. Ich versuche, es das nächste Mal besser zu machen.“

Schlägt Hamilton zurück?

Es ist ein Lob, das eine Kampfansage ist. Hamilton erwischte mit zwei Strafen tatsächlich kein perfektes Wochenende. Aber es ist beileibe nicht das erste Mal, dass er eingerostet aus dem Winterurlaub kommt. Das letzte Mal, dass der 35-Jährige einen Saisonauftakt gewinnen konnte, war 2015.
Umgekehrt startet Bottas meistens stark in eine neue Saison. 2019 siegte er – mit einem kämpferischen Vollbart im Gesicht – beim Auftakt in Australien, führte noch nach vier Saisonrennen die Tabelle an, war am Ende aber 87 Punkte hinter Hamilton nur Vizemeister.
Für Bottas spricht, dass die Saison 2020 kürzer ausfallen wird. Bisher sind nur acht Rennen bestätigt, 15 sollen es am Ende werden. Wenn Bottas seinen Vorsprung von nun 13 Punkten schon nächste Woche – wieder in Spielberg – ausbauen kann, dann wird es für Hamilton immer schwieriger, dieses Duell wieder zu seinen Gunsten zu drehen. 

Bottas bleibt 2021

Die Schumacher-Fans dürften Bottas die Daumen drücken. Nur er (und womöglich noch Red Bull) können Hamilton an der Schumi-Rekordjagd hindern. Die Extra-Motivationsspritze bekam der Finne von Daimler-Boss Ola Källenius schon vor dem Rennen. Da bekannte sich der Schwede in Interviews sowohl zu Lewis Hamilton als auch zu Bottas als Fahrerpaarung für 2020 – und erteilte Sebastian Vettel damit eine Absage.
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Schumi-Rekorde, die Hamilton jagt.

Diese Schumi-Rekorde jagt Hamilton

F1F1F1

Fotos: Picture Alliance

Stichworte:

Lewis Hamilton

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.