Formel 1: Kalender 2021

Formel 1: Kalender 2021

Wird Bahrain zum Saisonstart?

Die Formel-1-Saison 2021 soll am 21. März in Australien starten. Doch der Auftakt wackelt bereits. Australien-GP vor Absage.
Den Formel-1-Fans droht schon wieder eine verlängerte Winterpause. Natürlich wegen der Coronapandemie. Der Auftakt in Australien am 21. März steht nach Informationen von AUTO BILD Motorsport kurz vor der Absage.
Pokert Hamilton wie sein Idol Senna? Hier klicken
Zur Erinnerung: Als das Coronavirus zu Beginn des Jahres 2020 sich mehr und mehr auf der Welt verbreitete, standen im Motorsport die Räder still. 217 Tage dauerte es, bis am 5. Juli die Formel 1 mit dem Grand Prix von Österreich loslegen konnte. 17 Rennen kamen zustande.
Doch 2021 will die Formel 1 zur Normalität zurück. Von den 22 geplanten Rennstrecken wurden 2020 nur neun besucht, drei davon immerhin zwei Mal. Gefahren wurde dazu auf fünf neuen oder alten Kursen, die in den Kalender zurückkehrten. Statt Antrittsgelder von den Veranstaltern abzugreifen, musste die Formel 1 zum Teil Mietgebühren zahlen.
Gibt es wirklich 23 Rennen?
Für die Saison stehen 23 Rennen auf dem Programm – so viele wie noch nie zuvor. Doch anders als im Vorjahr, als nur in Europa und Arabien gefahren wurde, will die Formel 1 auch wieder in Australien, Südamerika, Nordamerika und auch Asien an den Start gehen. Doch angesichts des dramatischen Infektionsgeschehen, Lockdowns, Einreisebestimmungen und Quarantäne-Vorschriften sind schon im Dezember Zweifel aufgekommen, dass der Formel-1-Kalender 2021 so in die Realität umgesetzt werden kann.
Der Auftakt in Australien wackelt nun gehörig. Auf dem Insel-Kontinent in der Südhemisphäre ist gerade Sommer. Entsprechend gering ist die Zahl der Neuinfektion. Am 4. Januar gab es zum Beispiel gerade mal 21 Neuinfektionen an einem Tag. Zum Vergleich: In Großbritannien, wo das Gros der F1-Teams beheimatet ist, werden pro Tag mehr als 50.000 Neuerkrankte registriert.

Wird der Australien Grand Prix erneut abgesagt?

©LAT/Mercedes

Um eine neue Infektionswelle in Australien (es wäre dort schon die dritte) zu vermeiden, herrschen strenge Einreisebestimmungen. Wer ins Land kommen will, muss zwei Wochen in Quarantäne. Das betrifft auch die Tennisspieler, die ab 8. Februar bei den Australian Open antreten. Doch weil die Formel 1 bis zum 4. März Wintertestfahrten in Spanien absolviert, wird das für die Königsklasse zum echten Problem. Die Aufbauarbeiten der Teams für den Grand Prix müssten spätestens am Donnerstag, den 18. März, beginnen.
Imola wieder mit dabei?
Erschwerend kommt hinzu, dass in Australien nicht auf einer permanenten Rennstrecke gefahren wird, sondern in einem Stadtpark von Melbourne. Die Aufbauarbeiten im Albert Park müssten Ende Januar starten. Bis dahin muss eine Entscheidung fallen. Kaum vorstellbar ist aber, dass viele Zuschauer zugelassen werden. Ohne Fans und den damit verbundenen Einnahmen durch Ticketpreise ist der Grand Prix, der ohnehin schon ein Verlustgeschäft ist, aber wirtschaftlich nicht tragbar. Die Formel 1 müsste also wieder auf Antrittsgebühren verzichten.
Hinter vorgehaltener Hand heißt es, dass Australien bereits einen Ersatztermin im Herbst reservieren will. Doch eine Verschiebung ist angesichts des vollgepackten Kalenders von 23 Rennen sehr schwierig.
Wahrscheinlich ist deshalb, dass der Auftakt erst am 28. März in Bahrain steigt. Für den vierten Lauf am 25. April ist bisher noch kein Austragungsort bestimmt. Eigentlich sollte in Vietnams Hauptstadt Hanoi gefahren werden. Doch das Projekt wackelt aufgrund von Korruptionsvorwürfen und findet 2021 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht statt. Als Ersatz ist eine Neuauflage des GP in Imola im Gespräch.
Der Formel-1-Kalender 2021
21. März Australien-GP in Melbourne
28. März Bahrain-GP in Manama
11. April China-GP in Shanghai
25. April noch offen
9. Mai Spanien-GP in Barcelona
23. Mai Monaco-GP in Monte Carlo
6. Juni Aserbaidschan-GP in Baku
13. Juni Kanada-GP in Montreal
27. Juni Frankreich-GP in Le Castellet
4. Juli Österreich-GP in Spielberg
18. Juli Großbritannien-GP in Silverstone
1. August Ungarn-GP in Budapest
29. August Belgien-GP in Spa
5. September Holland-GP in Zandvoort
12. September Italien-GP in Monza
26. September Russland-GP in Sotschi
3. Oktober Singapur-GP in Singapur
10. Oktober Japan-GP in Suzuka
24. Oktober USA-GP in Austin
31. Oktober Mexiko-GP in Mexiko-Stadt
14. November Brasilien-GP in Interlagos
28. November Saudi-Arabien-GP in Dschidda
5. Dezember Abu Dhabi-GP in Abu Dhabi

Fotos: LAT/Mercedes

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.