Max Verstappen, wie fühlen Sie sich als Formel-1-Weltmeister?
Max Verstappen: Es ist unglaublich. Ich hatte einen Sch… Start und habe das ganze Rennen gekämpft. In der letzten Runde kam plötzlich die Chance. Es ist verrückt. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Diese Jungs hier, mein Team, sie verdienen das. Ich liebe sie sehr. Dieses Jahr war unglaublich.
Beschreiben Sie die letzte Runde aus Ihrer Sicht!
Verstappen: Endlich ein bisschen Glück für mich. Ich möchte mich auch bei Checo (Perez; d. Red.) bedanken. Er ist sensationell gefahren heute. Das war tolles Teamwork und er ist ein großartiger Teamkollege.
Max Verstappen feiert seinen Sieg in Abu Dhabi.
Wie viel bedeutet Ihnen dieser Titel?

Verstappen: Schon als Kind war es mein Ziel, Formel-1-Fahrer zu werden und auf dem Podium als Weltmeister zu stehen. In diesem Moment kommt mir alles wieder in den Kopf. Die Reisen, alles, was mein Vater und ich zusammen gemacht haben. Meine Familie, meine Freunde, fast alle, die mich immer gepuscht haben, sind hier. Es ist einfach fantastisch.
Wie geht es jetzt weiter?
Verstappen: Mein Team weiß, dass ich es liebe. Ich hoffe, wir können das noch für zehn oder 15 Jahre zusammen machen. Es gibt für mich keinen Grund zu wechseln. Ich möchte für den Rest meines Lebens bei ihnen bleiben und ich hoffe, sie lassen mich. Es ist unglaublich und ich bin so glücklich. Christian (Horner, Teamchef) und Helmut (Marko, Motorsportchef) haben mir vertraut und mich 2016 ins Team geholt. Natürlich war es unser Ziel, diese Weltmeisterschaft zu gewinnen. Jetzt haben wir das geschafft.
Wie bewerten Sie die Leistung Ihres Rivalen Lewis Hamilton?
Verstappen: Lewis ist ein großartiger Fahrer, ein großartiger Konkurrent. Die beiden Teams haben es sich gegenseitig schwer gemacht, das gehört aber zum Sport dazu.
(Aufgezeichnet von Bianca Garloff)

Von

Bianca Garloff