Formel 1

Formel 1: McLaren mit deutschem Teamchef

Seidl wechselt von Porsche zu McLaren

McLaren hat einen neuen Teamchef. Andreas Seidl wechselt von Porsche zum britischen Traditionsrennstall.
Jetzt ist es offiziell: Der Deutsche Andreas Seidl wird neuer Teamchef bei McLaren-Remault. Das englische Traditionsteam gab am Donnerstag die Verpflichtung des 43-jährigen Passauers bekannt. Und beendete damit Spekulationen um Seidls Zukunft. Der Bayer war zuvor auch mit Mercedes, Renault und Ferrari in Verbindung gebracht worden.

McLaren will wieder an die Spitze zurückkehren

Seidl war zuletzt für das Langstreckenprogramm bei Porsche zuständig und soll künftig direkt an den McLaren-Geschäftsführer Zak Brown berichten. Offiziell trägt er den Titel „Managing Director“. Wann genau er 2019 seinen neuen Job antritt, ist noch unklar. Von 2006 bis 2009 war Seidl bei BMW Sauber in der Formel 1 für die Test- und Renneinsätze zuständig. Nach dem BMW-Rückzug aus der Formel 1 wurde er Rennleiter bei der DTM-Rückkehr der Bayern.
Jetzt soll er McLaren zu alter Stärke zurückführen und übernimmt dabei die Rolle von Eric Boullier, der 2018 wegen Erfolglosigkeit von seinem Posten zurücktrat. Für McLaren gehen in diesem Jahr Carlos Sainz und Lando Norris an den Start.

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.