Netflix hat der Formel 1 einen neuen Popularitätsschub verpasst. Logisch, dass der Streamingdienst den Vertrag mit der Formel 1 verlängert hat.
2023 geht die Serie schon in ihr fünftes Jahr. Diesmal mit Fernando Alonsos Abflug in Austin, dem Budget-Cup-Skandal rund um Red Bull oder dem WM-Duell Lewis Hamilton vs. Max Verstappen 2.0. Fest steht schon jetzt: Die vergangene Saison bot genug Dramen auf und neben der Rennstrecke, die Netflix in „Drive to Survive“ verarbeiten kann.
Weltmeister Max Verstappen ist dieses mal mit von der Partie.

Fest steht nun auch der Veröffentlichungstermin der neuen Staffel. Am 24. Februar 2023 wird die 5. Saison veröffentlicht, nur wenige Tage später beginnt die neue Saison am 5. März in Bahrain.
Mit dabei ist diesmal auch Weltmeister Max Verstappen. Der Niederländer hatte sich in den vergangenen Staffeln noch geweigert mitzumachen.
Zu viel Drama, aufgebauschte Rivalitäten und künstliche Dramen hatte der Red Bull-Star Netflix vorgeworfen. „Sie stecken dich immer in die Rolle, in der sie dich haben wollen“, lautete Verstappens Kritik. Als Doppelchampion kehrt er nun zurück in die Serie.
Dabei half vielleicht auch eine Warnung von Formel-1-Boss Stefano Domenicali an die Macher von „Drive to Survive“. „Es ist notwendig, dass sich die Story nicht zu weit von der Realität entfernt“, hatte der Italiener gemahnt.

Von

Bianca Garloff