Formel 1: Red Bulls Funk-Geheimnis

Formel 1: Red Bull-Überraschungssieg

Macht Verstappen die WM spannend?

Max Verstappen zeigt den Mercedes ihre Grenzen auf. Und macht zwischendurch noch Witze.
Max Verstappen (22) macht die Formel-1-WM noch mal spannend! Mit seinem Sieg beim Jubiläums-GP in Silverstone beendet der Red Bull-Pilot die Mercedes-Dominanz der Saison 2020.
So lief das Rennen: Hier klicken
Sein Erfolgsgeheimnis: Verstappen zögert den ersten Stopp auf harten Reifen bis Runde 26 hinaus und fährt so den entscheidenden Vorsprung heraus. Während die Mercedes mit den im Vergleich zum ersten Silverstone-Rennen weicheren Reifen und Blasenbildung kämpfen, gibt Verstappen Gummi.
RTL-Experte Nico Rosberg lobt: „Max hat gefightet, hat nicht akzeptiert, dass die Mercedes unschlagbar sind.“
Via Boxenfunk hört sich das beim Red Bull-Star so an: "Ich werde nicht einfach wie eine Oma hinter Mercedes herfahren."

Kann Verstappen mit 30 Punkten Rückstand auf Hamilton jetzt noch in die Meisterschaft eingreifen?

Und wie schon beim letzten Rennen hat Verstappen auch besonderen Wert auf die Gesundheit seiner Mechaniker gelegt. Nach Rennende funkt er: „Seid Ihr alle gut hydriert? Und sind auch Eure Hände desinfiziert? Die waren doch sicher recht feucht bei diesem Rennen.“
AUTO BILD Motorsport erfuhr: Verstappens Funk-Witze sind eine Anspielung auf Teammanager Jonathan Wheatley, der die Mannschaft mit seinem Hygiene-Trip auf Trab hält. Verstappen: „Die Stimmung bei uns ist gut. Ich mag die Leute, mit denen ich arbeite und mache deshalb auch mal Witze.“
Kann der Niederländer mit 30 Punkten Rückstand auf Lewis Hamilton jetzt noch in die Meisterschaft eingreifen? Verstappen: „Wir sind eigentlich noch zu langsam gegenüber Mercedes. Heute hatten wir eine gute Strategie und die weicheren Reifen haben gut bei uns funktioniert. Aber normalerweise sind die Mischungen nicht so weich.“
Red Bull-Motorsportchef Helmut Marko verrät bei ABMS: „Der große Bock ist raus aus unserem Chassis, ein kleiner Wurm ist aber immer noch drin. Aber wir haben immer gesagt, die WM ist für uns noch nicht vorbei. Man vergisst, dass wir das erste Rennen in Österreich vom Speed her auch gewinnen hätten können.“
Der Grazer freut sich auf hohe Temperaturen bei den nächsten GP: „In Barcelona gibt es angeblich 34 Grad. Dann kommen zwei italienische Rennen. Da sollte die Temperatur auch hoch sein. Das ist ein Pluspunkt für uns.“
 
Genau wieder dieser witzige Kämpfer Max Verstappen.

Fotos: Red Bull Content Pool

Stichworte:

F1 Red Bull

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.