Die Karriere von Lewis Hamilton

Formel 1: Rekordpilot Hamilton

Wie viele WM-Titel folgen noch?

Lewis Hamilton hat Michael Schumachers siebten WM-Titel egalisiert. Wie viele folgen noch? Ein achter ist mehr als wahrscheinlich.
Sieben ist im Rennsport eine magische Zahl. AJ Foyt ist sieben Mal IndyCar-Meister, keiner hat Titel mehr auf dem Konto. Richard Petty, Dale Earnhardt und Jimmie Johnson kommen auf sieben Titel in der NASCAR, auch hier hat keiner hat mehr. Nun hat Lewis Hamilton den siebten WM-Titel in der Formel 1 erzielt und damit den Rekord von Michael Schumacher egalisiert.
So oft feierten Hamilton und Vettel gemeinsam: Hier klicken
Doch Hamilton könnte auch noch einen achten WM-Titel gewinnen. Die Chancen dafür stehen sogar ausgesprochen gut. Wenn er seinen Vertrag mit Mercedes endlich verlängert, sind die sportlichen Hürden überschaubar. Wegen der Corona-Pandemie hat die Formel 1 die Einführung der neuen Autos auf 2022 verschoben. 2021 bleibt das Reglement also stabil – und damit wohl auch das Kräfteverhältnis. Honda und Ferrari werden zwar einen komplett neuen Motor bringen. Doch Favorit bleibt auch 2021 Mercedes. Zumal am Chassis nur wenige Änderungen pro Team erlaubt sind. Auch die Ausgabengrenze wird sich dadurch erst 2022 bemerkbar machen.
Hamilton war noch nie so gut

Lewis Hamilton

©LAT/Mercedes

Bleibt die fahrerische Hürde. Hamilton ist 35 Jahre alt. Zuletzt war nur Damon Hill beim Titelgewinn älter: Sein britischer Landsmann wurde 1996 im Williams-Renault mit 36 Jahren Weltmeister. Michael Schumacher war 2004 bei seinem siebten Titel ebenfalls 35 Jahre alt.  Zwei Jahre später unterlag er im WM-Duell Fernando Alonso nur sehr knapp, klagte aber immer wieder mal über die Verschleißerscheinungen des Rennfahrens.
„Ich fühle mich so fit und so gut wie noch nie“, sagt Hamilton stattdessen. Sein Körper hält, dafür bekommt er immer mehr Rennerfahrung. Die half ihm unter anderem bei seinem spektakulären Sieg im Regen von Istanbul.
Hamilton fährt besser denn je. Bisher hat er 84,34 Prozent aller möglichen Punkte der Saison 2020 geholt. Noch nie war er zum Zeitpunkt des Titelgewinns so gut. 2015 waren es 81,75 Prozent, 2014 80,84, in den anderen vier Titeljahren unter 80. Hamilton fährt fast fehlerfrei: In den vergangenen drei Jahren hatte er nur einen Ausfall zu verbuchen – und das war ein technischer Defekt.
2021 wird der Brite also mit großer Wahrscheinlichkeit seinen achten WM-Titel gewinnen. 2022 werden die Karten dann neu gemischt. Die Budgetobergrenze und die neuen Autos sollen das Feld näher zusammenbringen. Dann könnte die Stunde für die Konkurrenz schlagen. Allein: Mercedes hat sich auch bei vergangenen Regeländerungen wie 2017 als das beste Team erwiesen. Abschreiben darf man den deutschen Hersteller also nicht.
Eine Grenze gibt Hamilton vor: „Ich glaube nicht, dass ich noch hier bin, wenn ich 40 Jahre alt bin“, sagte er in der Türkei nach seinem siebten Titelgewinn. Im Januar wird er 36 Jahre alt...

Die Karriere von Lewis Hamilton

Fotos: LAT/Mercedes

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.