Formel 1: Steckt Ecclestone hinter Williams-Käufern?

Formel 1: Steckt Ecclestone hinter Williams-Käufern?

Ecclestone dementiert Williams-Gerüchte

Hat Bernie Ecclestone über Umwege Williams übernommen? Wir haben nachgefragt
Zieht Bernie Ecclestone (89) im Hintergrund wieder seine berühmten Fäden? Das neueste Gerücht: Ecclestone steckt hinter dem Verkauf des Williams-Teams an die US-Investmentfirma Dorilton Capital.
Grund: Aus den Unterlagen zur Übernahme geht hervor, dass Williams nicht an Dorilton Capital selbst, sondern an einen von Dorilton gemanagten Fonds mit dem Namen BCE ging. Zufall oder nicht: BCE sind die Initialen von Bernhard Charles Ecclestone!

Teamchefin Claire Williams

Teamchefin Claire Williams amüsiert sich über die Spekulationen: „Ich habe Anfang der Woche mit Mr. Ecclestone gesprochen und ihn gefragt, ob er dahintersteckt. Im Ernst: Das war ein Witz! Bernie hat nichts mit unseren neuen Besitzern zu tun.“
Williams weiter: „Dorilton Capital ist absolut unabhängig, Bernie ist nicht der neuer Williams-Besitzer. Ich bin auch noch in meiner Rolle, ich bin hier, mache meinen Job und alles ist business as usual.“
Und was sagt Ecclestone selbst? AUTO BILD Motorsport erreichte den ehemaligen F1-Zampano am Telefon. Das Dementi ist klar: „Ich bin nicht BCE, ich habe damit nichts zu tun“, so der Brite.

Fotos: Williams

Stichworte:

F1 Williams

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.