Formel 1

Formel 1: Die besten Bilder vom Kanada GP

Formel 1: Technik beim Kanada GP

Ferrari rüstet im WM-Kampf auf

Motor-Update, überarbeiteter Unterboden und neue Barge Boards: Ferrari rüstet im WM-Kampf auf. AUTO BILD MOTORSPORT zeigt die Technik-Details.
Sebastian Vettel hat die Jagd nach dem WM-Titel schon vor Monaten auch zum Wettkampf der Weiterentwicklung erklärt: Ferrari lässt am Kanada-Wochenende entsprechend Taten folgen. Die Scuderia hat für Montreal ein umfangreiches Update-Paket gebracht.

Ferraris neues Barge Board in der Detailansicht

Auf dem Circuit Gilles Villeneuve setzen die Roten erstmals ihre neuen Motorausbaustufe ein. Auch an der Aerodynamik hat Ferrari gefeilt. Ein überarbeiteter Unterboden und neue Barge Boards waren am Freitag an den Rennern aus Maranello zu sehen.
Die Barge Boards unterscheiden sich von ihrer Vorgängerversion durch größere vertikale Blenden (blauer Pfeil / Abblidung oben), sind damit höher als die Standardversion. Die obere Kante ist nun mit Wirbelgeneratoren (grüner Pfeil) ausgestattet, um die Geschwindigkeit des Luftflusses am vorderen Ende des Unterbodens zu beschleunigen. Weitere Wirbelgeneratoren wurden an der unteren Mitte des Barge Boards (roter Pfeil) angebracht, um effizienter die turbulente Luft umleiten zu können, die die Vorderräder generieren.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Paolo Filisetti / F1

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.