Parken vor dem Café, später flott durch die Berge? Und das mit einem Wohnmobil, das sanft zum Geldbeutel ist: Pössl Fortuna Pan heißt der Wagen. Als Basis dient ein Fiat Ducato II, der mit seiner Länge von nur 5,10 Metern auf jeden Pkw-Parkplatz passt. Dennoch gibt's an Bord nicht nur eine Küchenzeile, sondern sogar ein Mini-Bad samt Toilette und Dusche. Okay, großer Luxus sähe anders aus, doch dieser Van bietet zwei Pragmatikern alles, was auf Reisen nötig ist. Flott voran kommen sie allemal, schließlich arbeitet in unserem Testwagen der 2,8 Liter große Common-Rail-Turbodiesel mit 128 PS – und einer Menge Drehmoment. Da lässt es sich leicht verschmerzen, dass der Fortuna Pan mit seinem Facelift von 2002 nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Das macht ihn unauffällig – eine Eigenschaft, die besonders beim Übernachten in Städten überaus angenehm sein kann.
Wie sich der Pössl Fortuna Pan in unserem Gebrauchtmobil-Check geschlagen hat, sehen Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie

Pössl Fortuna Pan Fiat Ducato 2.8 JTD
Pössl Fortuna Pan Fiat Ducato 2.8 JTD
Pössl Fortuna Pan Fiat Ducato 2.8 JTD
Kamera
Im Test: Gebrauchter Fiat Ducato als Camper
Im Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Fazit

Der Pössl Fortuna Pan ist ein solider Kastenwagenumbau. Gut fünf Meter Länge genügen für ein Reisemobil ohne Kompromisse – selbst für große Touren.