Der Reifenhersteller Goodyear entwickelt aktuell nicht-pneumatische Reifen, die sich mittelfristig in neue Verkehrskonzepte einbringen und dabei die Nachhaltigkeit verbessern sollen. Die luftlosen Reifen sind wartungsfrei und haben ein großes Komfortpotenzial selbst bei schweren Lasten – was gerade Transportern und Bus–Shuttles zugutekäme.
Hinweis
Bis zu 50% sparen: Felgen & Kompletträder im eBay Re-Store
Im Unterschied zu konventionellen Reifen wird ein nicht-pneumatischer in seinem Innern nicht mit Luft befüllt. Diese Hightech-Pneus mit der offenen Wabenflanke bestehen dabei zumeist aus drei Komponenten: dem Scherband einschließlich der Lauffläche, dem Verbindungssteg und dem Rad selbst.
Der Verbindungssteg macht dabei den Unterschied aus, da diese Struktur in Kombination mit dem Scherband das Gewicht des Fahrzeugs trägt, womit der Reifen ein komfortables Fahrgefühl ermöglicht.

Luftloser Reifen bietet Ausfallsicherheit und Wartungsfreiheit

"Was wir entwickelt haben, ist ein spezielles Produkt, durch welches das Gewicht des Fahrzeugs über Zugspannung aufgenommen wird. Nur so erzielt man den Komfort eines luftgefüllten Reifens", erläutert Goodyear-Entwickler Michael Rachita. Die luftlosen Pneus sind in erster Linie für die Nutzung im autonomen Verkehr von Innenstädten gedacht.
THG-Quoten-Prämie
THG-Quotenhandel mit Emobia

Einfach Geld verdienen mit dem E-Auto

Bei emobia können Sie bis zu 440 Euro pro Jahr mit Ihrem Elektroauto kassieren. 350 Euro gibt es garantiert. Wer Freunde wirbt, kann sich über einen Bonus von 30 Euro pro Person freuen. Jetzt registrieren und Prämie kassieren!

In Kooperation mit

emobia-Logo
Gerade für fahrerlose Transportsysteme auf festen Routen und mit niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten haben diese wartungsfreien Reifen Vorteile, da der Luftdruck nicht kontrolliert werden muss und Plattfüße ausgeschlossen sind. Selbst wenn es einmal zu einem Schaden kommen sollte, kann das Fahrzeug ohne Einschränkungen weiterfahren.

2030 soll der nachhaltige Reifen kommen

Noch handelt es sich um eine Zukunftstechnik, doch Goodyear strebt zunächst eine Zulassung dieser Technologie in den USA an. Ein Serieneinsatz dürfte jedoch noch einige Jahre dauern; genauso verhält es sich mit den autonomen Shuttles, die ebenso noch einige Zeit auf sich warten lassen, ehe diese abgesehen von Testbetrieben die internationalen Innenstädte bevölkern.
Hinweis
Bis zu 50% sparen: Felgen & Kompletträder im eBay Re-Store
"Die Entwicklung nicht-pneumatischer Reifen bei Goodyear steht im Zeichen des ehrgeizigen Ziels, bis 2030 den ersten zu 100 Prozent aus nachhaltigen Materialien bestehenden und wartungsfreien Reifen auf den Markt zu bringen", erklärt Michael Rachita.

Von

Patrick Solberg