Die US-amerikanische Firma Salsa hat sich auf abenteuertaugliche Fahrräder spezialisiert – sowohl für schnellere Passagen im Gelände als auch Bikepacking-Abenteuer geeignet.
Mit dem Cutthroat hat Salsa ein Bike kreiert, welches durch das Bikepacking-Rennen Tour Divide inspiriert ist. Die Tour Divide führt über eine Streckenlänge von 4500 Kilometer von Banff in Kanada bis zum US-amerikanischen Grenzposten Antelope Wells an der Landesgrenze zu Mexiko, immer dem Rückgrat der Rocky Mountains folgend. Eben von diesem Abenteuer inspiriert, wundert es nicht, dass die Macher aus Bloomington den groben Streckenverlauf des Rennens auf das Unterrohr des Cutthroat lackiert haben.

Das Cutthroat-Testbike war nur mit feinsten Anbauteilen ausgestattet. Um den äußerst komfortablen und leichten Carbon-Rahmen herum sind die Carbon-Laufräder Synthesis XCT von Crankbrothers gebaut, sowie die beste Gruppe aus dem hause Sram, die eTap AXS Red! Mit diesen und kleineren anderen feinen Teilen sind wir ein Gravel-Abenteuer-Bike der Extraklasse gefahren.
Ja, sehr teuer – aber Spaß- und Erlebnisfaktor sind ebenfalls unbezahlbar. Ausgestattet mit breiten Reifen lässt dieses Bike nicht nur sehr schnelle Waldpassagen, sondern auch rasches Vorankommen auf festen Wegen und Asphalt zu.

Technische Daten

Rahmen/Gabel: Carbon
Schaltung: Sram Red eTap AXS
Übersetzung: 1-fach: 36 auf 50/10 (12 Gänge)
Bremsen: Sram Red eTap AXS, hydraulische Scheibenbremsen
Laufräder: Crankbrothers Synthesis XCT, 29 Zoll
Reifen: Vittoria Mezcal, 2.25 Zoll (56 Millimeter)
Sattel: Ritchey WCS Skyline Carbon
Lenker: Salsa Cowchipper, 50 Zentimeter (Aluminium)
Gewicht: 9,5 Kilogramm (ohne Pedale)
Preis Testrad: 8.500 Euro
Test
Cutthroat
Salsa
Cutthroat

1

  • Sehr komfortabel
  • Schnell
  • Leicht
  • Funktionell
  • Abenteuertauglich
  • Kostspielig!

Fazit

Das Salsa Cutthroat lässt keinen Wunsch eines Bikepackers, der schnell von A nach B oder aber von Banff/Kanada zur US-amerikanisch/mexikanischen Grenze kommen will, offen. Das Testbike ist ein traumhaft gutes Fahrrad. Weniger aufwendig ausgestattet bekommt man das Cutthroat auch schon für unter 3000 Euro. Aus unserer Sicht bekommt das Bike eine starke Empfehlung!

Von

BIKE BILD