Auch einen Porsche 911 Carrera kann man noch sportlicher machen. Zum Beispiel mit einem guten Nachrüst-Fahrwerk. So haben die Fahrwerks-Profis von H&R neuerdings spezielle Gewindefedern für den Zuffenhausener Vorzeigesportler im Programm. Der Clou: Trotzdem es sich nicht um ein herkömmliches Komplettfahrwerk handelt, lässt sich die Höhe variieren.
Tuning-Tipp: Auto-Codierung, Wartung und Fehler-Diagnose mit der Carly-App – zum Angebot

Gewindefedern zum Preis ab 1165 Euro

Die Gewindefedern wurden auf die Seriendämpfer abgestimmt. So bleiben die Funktionen des PASM-Fahrwerks und der Vorderachslift weiterhin erhalten. Die Tieferlegung kann dabei zwischen 30 und 40 mm an der Vorderachse und zwischen 25 und 35 mm an der Hinterachse angepasst werden. Damit soll der 911er noch direkter einlenken und die Wankbewegungen minimiert worden sein. Ein weiteres Plus ist der sportlichere Auftritt.
Porsche 911 (992) Carrera 2 H&R Gewindefedern
Trotz der zünftigen Tieferlegung soll laut H&R noch genügend Komfort vorhanden sein.

Ebenfalls im Programm sind diverse Spurverbreiterungsplatten ab 10 mm. Fahrwerk und Spurplatten passen auf Coupé und Cabrio in den Varianten Carrera (S) und 4 (S). Weiterhin erhältlich sind die herkömmlichen Sportfedern mit einer Tieferlegung von 30 mm vorne und 25 mm hinten. Die Preise für die normalen Federn liegen bei 440 Euro, die Gewindefedern kosten 1165 Euro. Für die Spurplatten werden je nach Ausführung ab 110 Euro fällig. Bei mindestens 108.137 Euro für einen Basis-Carrera dürften diese Preise nicht groß ins Gewicht fallen. (Porsche Carrera 4S bei carwow.de mit einer Ersparnis bis 9726 Euro.)