Der Jeep Wrangler gehört mit seinen Leistungen im Gelände zu den besten Serien-Offroadern. Das trifft auch auf die aktuelle Baureihe JL zu, selbst wenn es den Allradler nur noch als Plug-in-Hybrid gibt. Wer das legendäre 4x4-Auto lieber mit einem klassischen Diesel an Bord möchte, wird auf dem Gebrauchtwagenmarkt schnell fündig und kann sich über Modelle wie dieses freuen.
Gebrauchtwagenmarkt

Aktuelles Angebot: Jeep Wrangler Sahara

Jeep Wrangler Sahara mit Garantie im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt.

Der Jeep Wrangler 2.2 CRDi in der zweithöchsten Ausstattung Sahara wurde erstmals im September 2020 zugelassen und hatte bisher nur einen Besitzer. Richtig oft hat er die Fähigkeiten des Wranglers mit kurzem Radstand aber nicht genutzt, schließlich zeigt der Bordcomputer gerade einmal 13.500 Kilometer an.
Der 2,2-Liter-Selbstzünder stellt im Wrangler eine Leistung von glatten 200 PS (450 Nm Drehmoment). Der Allradler wurde stets in Verbindung mit dem Achtgang-Automatikgetriebe ausgeliefert. Als Zweitürer verfügt der Jeep über hervorragende Geländewerte – wie zum Beispiel einen Rampenwinkel von 26,2 Grad.

Komfortabel bis ans Ende der Welt

Bei dem hier angebotenen Jeep Wrangler handelt es sich um die Kurzversion mit einer Länge von "nur" 4,33 Meter. Der Wrangler Sahara hat Komfortfeatures wie LED-Scheinwerfer, Sitzheizung, Rückfahrkamera, Klimaautomatik und sogar eine Lederausstattung an Bord.
In puncto Platzangebot muss man beim kurzen Wrangler natürlich ein paar Abstriche machen, dafür sorgt die großzügige Ausstattung für komfortablen Fahrspaß.
Der schwarze Wrangler steht bei der Mattern GmbH in Bielefeld für einen fairen Preis von 53.780 Euro auf dem Hof. Zur Einordnung: Das entspricht ungefähr dem ehemaligen Listenpreis des Grundmodells im Jahr 2020. Dass es den Wrangler in dieser Version nicht mehr gibt, hat also zum Glück nicht zu massiven Preissprüngen geführt.

Von

Jens Borkum