Kfz-Versicherung: Verfall der Schadenfreiheitsklasse

Kfz-Versicherung: Verfall der Schadenfreiheitsklasse

Wann verfällt der Schadenfreiheitsrabatt in der Kfz-Versicherung?

Wenn man eine Weile kein Auto versichert hat, kann die Schadenfreiheitsklasse verfallen, ergo: Man fängt wieder bei null an. Wie lange es dauert, bis der Rabatt verjährt, ist jedoch unterschiedlich. Die Infos!
Wer sein Auto selbst versichert hat und keine Schäden meldet, sammelt mit der Zeit schadenfreie Jahre bei der Kfz-Versicherung. Dafür gewähren die Versicherer mit der Zeit einen Rabatt. Schließlich sparen sie Geld, wenn kein Schaden reguliert wird. Das Ganze nennt sich Schadenfreiheitsrabatt. Doch was passiert mit den gesammelten schadenfreien Jahren, wenn man einige Zeit kein Auto hat? Keine Sorge, in der Regel müssen Sie in der Kfz-Versicherung nicht wieder bei null anfangen. Manchmal können die zuvor gesammelten schadenfreien Jahre wieder aktiviert werden. Wie lange das möglich ist, unterscheidet sich jedoch von Versicherer zu Versicherer. Eine einheitliche Regelung gibt es nicht. Ob ein Schadenfreiheitsrabatt verjährt oder nicht, hängt auch davon ab, ob Sie zum alten Versicherer zurückkehren oder sich eine neue Kfz-Versicherung suchen. Weitere Infos zur Schadenfreiheitsklasse
KFZ-VERSICHERUNGSVERGLEICH
Einfach die beste Autoversicherung finden.
Ein Service von
KFZ-VERSICHERUNGSVERGLEICH
Ein Service von

Kann man seinen SF-Rabatt erneut aktivieren?

Bei den meisten Versicherern liegt die Zeit, in der der erzielte Schadenfreiheitsrabatt (SF-Rabatt) "wiederbelebt" werden kann, bei sieben Jahren. Manche Versicherer erkennen die Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) aber auch nach zehn Jahren Pause noch an. Danach wird es schwierig, seine alte Rabattstufe zu erhalten. Manche Versicherer zeigen sich aber kulant. Es lohnt sich auf jeden Fall, Angebote zu vergleichen und zu verhandeln. Viele Anbieter kommen besonders Neukunden entgegen. Einige wenige Anbieter wie VHV oder ADAC erkennen die SF-Klasse sogar unbegrenzt lange an. Übrigens: Wenn Sie nur einen kurzen Zeitraum von unter sechs Monaten kein Auto hatten, müssen Sie gar keine Rabatt-Verluste fürchten – im Gegenteil: Der Rabatt wird fortgeführt, als wäre das Auto nie weg gewesen.

Benötigt man einen Nachweis der SF-Klasse?

Das kommt darauf an, wie lange Sie ohne selbstversichertes Auto waren. Der Versicherer ist verpflichtet, die Daten über Versicherungsverträge mindestens zehn Jahre vorzuhalten. Liegt die Versicherungszeit also kürzer zurück, wird kein Nachweis benötigt. Auch wenn ein anderer Anbieter als der Vorversicherer ausgewählt wird, kann dieser die Daten dort direkt abfragen. Problematisch wird es allerdings, wenn die zehn Jahre verstrichen sind: Dann kann es vorkommen, dass die Daten gelöscht sind. Zur Sicherheit sollten Sie deswegen Ihre alten Unterlagen aufbewahren und bei Kündigung der Versicherung eine Bescheinigung der Schadenfreiheitsklasse anfordern, um gegebenenfalls ihre Vorversicherungszeit und die SF-Einstufung belegen zu können.

Tarifvergleich hilft bei Rettung von SF-Rabatt

Um Ihre SF-Klasse zu retten, vergleichen Sie vorab, welche Versicherer sie noch anerkennen. Wer seinen SF-Rabatt wieder aktivieren will, muss gegebenenfalls zunächst einen teureren Anbieter wählen, wenn nur dieser die alte Einstufung anerkennt. Das kann sich aber später auszahlen, denn nach einem Jahr können Sie zu einem günstigeren Versicherer wechseln und Ihren SF-Rabatt mitnehmen. Bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie auf jeden Fall einen Tarifvergleich durchführen. Und zwar nicht nur in Hinblick auf den Preis, sondern auch unter Berücksichtigung des Leistungsumfangs.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.