Wohnmobil-Test Knaus Van TI Plus vs. Hymer ML-T

Knaus Van TI Plus vs. Hymer ML-T: Wohnmobil-Test

Wenn Ihnen mal die Straße ausgeht

Eine aufgeweichte Wiese ist für viele Camper ein Horrorszenario. Mit diesen zwei Allradlern fängt der Spaß da erst an.
Kaffeepause an der Autobahnraststätte: Mit leuchtenden Augen steht ein Mann Mitte 50 – Vollbart, Leinenhemd, Wanderstiefel – neben unserem Hymer ML-T. Sein staunender Blick wandert von den schlammverkrusteten Hinterreifen über die elegante Seitenpartie bis zur bulligen Front mit dem großen Stern auf dem Kühlergrill. In seinem Kopf spielt sich vermutlich soeben eine Szene ab, in der Wüstendünen, Kamele und ein atemberaubender Nachthimmel vorkommen. Zumindest geht es uns so beim Anblick des allradbetriebenen Mittelklasse-Campers aus Bad Waldsee. Der Grund: Der Sprinter 4x4 kommt serienmäßig mit einer vorn um 155 mm und hinten um 135 mm erhöhten Karosserie. Das macht Eindruck und verbessert die Geländegängigkeit. Im Inneren präsentiert sich der ML-T dagegen als schlichter Klassiker.
Alles zum Thema Wohnmobile

Die Allradantriebe von MAN und Mercedes testen wir auf einem schlammigen Feldweg in der Nähe von Ratzeburg (Schleswig-Holstein).

Wer seine Urlaube nicht nur fernab der Zivilisation auf einsamen Waldlichtungen verbringen will, sondern sich gern auch mal lässig in feinem Zwirn vor der Oper aus dem Reisemobil schwingt, könnte aber auch mit dem Van TI Plus den passenden Auftritt haben. Sein elegantes Design verzichtet erfreulicherweise auf effekthascherischen Zierrat – bis auf die Heckschürze im Diffusor-Look. Durch die serienmäßige Luftfederunterstützung an der Hinterachse verkneift sich der Teilintegrierte auch unbeladen einen keilförmigen Stand. Das lässt ihn trotz seiner Größe sportlich wirken. Klar wird dadurch aber auf den ersten Blick auch, dass er nicht für wilde Offroad-Fahrten gemacht ist. Sein Allrad-Anspruch versteht sich eher als Traktions- und damit Sicherheits-Plus. Unziemlich scharrende Vorderräder beim Anfahren oder Steckenbleiben auf nassen Wiesen braucht mit ihm niemand zu fürchten. In der Bildergalerie stellen wir Ihnen beide Kandidaten genauer vor.

Wohnmobil-Test Knaus Van TI Plus vs. Hymer ML-T

Knaus Van TI Plus, Hymer ML-TKnaus Van TI PlusHymer ML-T

Technische Daten
Knaus Van TI Plus 700 LF Hymer ML-T 570
Motorisierung Vierzylinder-Diesel, 1968 cm3 416-CDI-Vierzylinder-Diesel, 2143 cm
Leistung 130 kW (177 PS) bei 3600/min 120 kW (163 PS) bei 3800/min
Drehmoment 410 Nm bei 1500–2000/min 380 Nm bei 1400–2400/mi
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 145 km/h
Getriebe/Antrieb Sechsgang manuell/Allrad Sechsgang manuell/Hinterrad mit zuschaltbarem Allrad und Untersetzung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte k. A./Diesel 93 l/Diesel
Länge/Breite/Höhe 7470/2200/2900 mm 6740/2220/2900 mm
Radstand/Bereifung 4490 mm/235/65 R 16 C 3665 mm/225/75 R 16 C
Leergew. fahrbereit/Zuladung (Testmobil) 3015/835 kg 2860/640 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst) 2400/750 kg 2000/750 kg
Material Wand/Dach/Boden Alu/GFK/GFK Alu/GFK/GFK
Stärke Wand/Dach/Boden 31/32/40 mm 46/34/34 mm
Isolierung Wand/Dach/Boden EPS/PU/Holz XPS/XPS/PU
Liegefläche Front L x B (optional) 1850 x 1450 mm 1750 x 790 mm
Liegefläche Heck L x B 2010 x 1400 mm 1890 x 800 und 1790 x 800 mm
Kühlschrankvolumen/Eisfach 142/12 l 142/15 l
Herd 3 Flammen 3 Flammen
Bordbatterie AGM, 2 x 80 Ah 95 Ah
Frisch-/Abwassertank 100/73 l 120/100 l
Gasvorrat/Heizung 2 x 11 kg/Truma Combi 6 2 x 11 kg/Truma Combi 6
Abgasnorm Euro 6 b VI-D
Steuer pro Jahr 260 Euro 240 Euro
Versicherungen (HPF/VK)* 355/1069 Euro 355/1069 Euro
Werkstattintervalle 50.000 km/12 Monate 60.000 km/12 Monate
Garantie Basis/Durchrostung 2/12 Jahre 2/12 Jahre
Garantie Aufbau/Dichtheit 2/10 Jahre 2/6 Jahre
Mobilitätsgarantie 2 Jahre 30 Jahre
Preis ab 70.990 Euro ab 67.990 Euro
Testwagenpreis 95.434 Euro 97.892 Euro
Die Daten beziehen sich auf eigene Messungen und Werksangaben

Autoren: Jenny Zeume,

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.